Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Charisma gibt Konzert für alle Sinne

23.12.2007

Ahaus/Heek Eine Stunde für die Seele, dazu lädt die Musikgruppe "Charisma" Zuhörer in die Ludgerus-Kirche in Heek am Sonntag, 13. Januar, um 17 Uhr, ein. Ihre Lieder haben christliche Inhalte. Sie wollen die Musik mit einer Diashow in der Kirche präsentieren. Die Aufführungen werden durch meditative Texte abgerundet - "am liebsten in der dunklen Jahreszeit", erzählt das Gesangstrio. Und allein bei den Texten kann dem Zuhörer warm ums Herz werden. In den Liedern besingen die drei den "Geist des Lebens", Freunde, die wie Sterne in der Nacht sind, oder wie es sich anfühlt, seinen Schutzengel um sich zu spüren. Neben Ulrich Walters, Leiter der Canisiusschule und Lehrer für Mathe und Physik, gehören Studentin Judith Zurholt und Christel Thesing, Mitarbeiterin in der ambulanten Pflege, zur Gruppe Charisma. Das Konzert in Heek werden Walters Ehefrau Inge Walters sowie Sarah Terweh mitgestalten.

Band aus dem PC

Die Texte und Melodien stammen aus der Feder von Ulrich Walters. Die Liedarrangements aus seinem Computer. Während der Pädagoge bisher mit einer Band musiziert hat, wird jetzt die Musik per Playback eingespielt. "Ich habe mir ein Schlagzeug in den PC geholt, dazu einen Gitarristen und einen Bassisten. Es war eine interessante Heimarbeit und einfach verlockend, es selber zu machen. Ich wollte uns ein verlässliches Gerüst für unseren Gesang geben", erklärt der Komponist.

Bilder eines Jahres

Um das Konzerterlebnis zu komplettieren, hatte er außerdem ein Jahr lang stets seine Kamera im Gepäck. Bei jeder Wind- und Wetterlage fing er die Naturschauspiele ein. "Zusammen mit diesen Bildern sollen unsere Konzerte ein Angebot für die Sinne sein", beschreibt Walters seine Intention.

Den Namen "Charisma" hat Inge Walters für das Trio entdeckt. Der Duden erklärt diesen lateinischen Begriff wie folgt: "eine besondere Ausstrahlung eines Menschen" oder "die durch den Geist Gottes bewirkten Gaben und Befähigungen des Christen in der Gemeinde". Für Ulrich Walters trifft die Bedeutung ins Schwarze. "Für mich ist diese Band ein Traum, den ich verwirkliche. In dieser Musik spüre ich meine Größe und gleichzeitig meine Mittelmäßigkeit. Egal, von welcher Seite ich es sehe, Gott hat mir eine Begabung mitgegeben und ich biete das, was ich mit ihr gemacht habe, den Zuhörern an."

Lesen Sie jetzt