Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fabian Grimme für "Goldenen Spatel" nominiert

Saxion-Student

AHAUS Fabian Grimm, Absolvent des Studiengangs Biologie & Medizinische Laborforschung an den Saxion Fachhochschulen, wurde für den Goldenen Spatel 2009 nominiert. Dieser wird dem Gewinner von der Königlichen Niederländischen Chemie Vereinigung (KNCV) während des Frühjahrskongresses am 15. April feierlich verliehen.

09.04.2010
Fabian Grimme für "Goldenen Spatel" nominiert

Fabian Grimm

Fabian Grimm hat die Nominierung seiner herausragenden Abschlussarbeit auf dem Thema der Tumorbehandlung am Uniklinikum Essen zu danken. Diese Arbeit wies ein derart hohes Niveau auf, dass das Prüfungsgremium seine Leistung mit einer 10, der niederländischen Bestnote, würdigte.

Der gebürtige Deutsche aus Ahaus schloss sein Studium der Biologie & Medizinischen Laborforschung 2009 cum laude ab. Sein Dozent Prof. Dr. Gregor Luthe ist auch Gastprofessor an der University of Iowa, einer der grossen 10 Universitäten in den USA. Durch den engen Kontakt ergab sich die Möglichkeit zur direkten Aufnahme einer voll finanzierten Promotion.  Grimm ist damit einer von drei Saxion Studenten die momentan in Iowa promovieren im Bereich Umwelt- und Humantoxikologie, zwei Deutschen und einem Niederländer. Auch dieses Jahr werden wieder Saxion Studenten diese Chance nutzen können.

Seit 1982 prämiert die KNCV jährlich die beste (bio)chemische Abschlussarbeit mit dem Goldenen Spatel. Während der offiziellen Übergabe bekommt der Gewinner neben der Auszeichnung einen Geldbetrag von 1.000 Euro überreicht. Nur drei Abschlussarbeiten schafften es auf die Nominierungsliste der KNCV. Die Leistung des Saxion-Studenten Fabian Grimm ist daher als außergewöhnlich zu bewerten.