Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuer in Spänebunker an der Harmate

Feuerwehr im Einsatz

Zum Brand eines Spänebunkers wurde der Löschzug Wüllen am Donnerstagabend gegen 19.50 Uhr gerufen. Auf dem Gelände eines Betriebes an der Harmate wurde Feuer in der Absauganlage des Spänebunkers gemeldet.

Wüllen

16.02.2018
Feuer in Spänebunker an der Harmate

Die Feuerwehr musste den Spänebunker komplett leeren. © Stefan Grothues

Die eingetroffen Einsatzkräfte setzten drei C-Rohre zu Brandbekämpfung ein. Damit wurde der Bunker geflutet, um das Feuer zu bekämpfen.

Durch das stark komprimierte Material konnte das Wasser nur oberflächlich wirken. Da nicht auszuschließen ist, dass sich weitere Glutnester tiefer befanden, musste der Spänebunker komplett geleert werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr.

Dazu wurde eine Spezialfirma hinzugezogen, die die Späne absaugt. Dabei wurden immer wieder Glutnester gefunden. Die Einsatzkräfte des Löschzuges löschten diese ab. Ein Übergreifen auf das Firmengebäude konnte verhindert werden.

Der Löschzug Wüllen war mit insgesamt 28 Einsatzkräften im Einsatz, unterstützt wurde er von den Kameraden des Löschzuges Ahaus und der Feuer und Rettungswache.

Lesen Sie jetzt