Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Grenzgänger setzen auf Verstärkung

Schnadegang

ASBECK Wer auf mittelalterliches Flair in historischem Ambiente steht, der ist am 1. Mai im Stiftsdorf Asbeck an der richtigen Stelle, wenn sich dort der traditionelle Schnadegang wieder auf den Weg macht und mit seinem bunten Rahmenprogramm kleinen und großen Besuchern eine Menge zu bieten hat. Die Vorbereitungen gehen jetzt in die heiße Phase.

von Von Melanie Steur

, 27.04.2010
Grenzgänger setzen auf Verstärkung

Mit der Unterzeichnung des Schnade-Protokolls sind oft prominente Persönlichkeiten betraut: Hier Regierungspräsident Dr. Peter Paziorek mit Bürgermeister Kleweken (l.).

Am Samstag, 1. Mai, um 9.30 Uhr, machen sich zwei Reiter auf friesischen Pferden, gefolgt von der Musikkapelle, den verkleideten Stiftsdamen und den Rittern zusammen mit dem Gesinde auf den Weg, um die Grenzen der Dorfflur zu kontrollieren. Auf dem Hof Schulze Vasthoff in der Nähe des Sportplatzes legen die Schnadegänger eine Rast ein, um sich zu erfrischen, zu unterhalten und dem Open-Air-Konzert des Musikvereins zu lauschen. Um 12 Uhr treffen alle Schnadegänger wieder im Dorfkern ein. Karin Kleweken, Vorsitzende der „Gemeinschaft Behinderter und ihrer Freunde Legden-Asbeck“ unterzeichnet auf dem Kirchplatz dann das Schnadeprotokoll. Soweit es den Behinderten möglich ist, werden sie an dem Festakt teilnehmen.

Um die Mittagszeit bieten die Helfer unter der Leitung von Monika Kerkhoff im Küchenhofzelt Imbissspezialitäten an. Selbst gebackenes Brot gibt es im Backhaus, das Kuchenbuffet befindet sich im Dormitorium. Mitglieder des Sportvereins setzen sich für die Getränkebewirtung ein. Währenddessen sorgt der Musikverein auf dem freien Platz vor der „Hunnenporte“ für Festtagsstimmung. Zu einem umfangreichen Mitmachprogramm für Kinder lädt das Team der Sommerferienfreizeit mit Hüpfburg, Gewinnspielen, Verlosung sowie Pengel-Antonfahrten durch Asbeck ein. Das Museum im Dormitorium lädt ab 14.30 Uhr zur Besichtigung ein – jede Menge Gründe also, am 1. Mai einen Abstecher nach Asbeck zu unternehmen