Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handwerk ist Kopfwerk

Ahaus/Kreis Erst vor wenigen Tagen hat Daniel Janning, neuer Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Borken sein Büro an der Hindenburgallee in Ahaus bezogen. Dass ihn gestern einer seiner ersten Antrittsbesuche in die Berufsbildungsstätte (BBS) führte, ist kein Zufall.

17.01.2008

Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter seien der Schlüssel zum Erfolg des Handwerks, betonte der gebürtige Havixbecker im Gespräch mit BBS-Geschäftsführer Bernhard Könning. Jannings Amtsvorgänger und jetziger Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Christoph Bruns, sprach gar von einem "epochalen Wandel zur Wissensgesellschaft". Das Handwerk müsse sich verändern. Aber es könne gestärkt aus diesem Prozess hervorgehen, das zeigte Beispiele in den Bereichen Haustechnik sowie in der Metall- und Holzverarbeitung.

Dabei, so betonten Janning und Könning, zögen BBS und Kreishandwerkerschaft als Dienstleister für das Handwerk an einem Strang.

Ein Schwerpunkt der gemeinsamen Bemühungen sei gerade vor dem Hintergrund des demographischen Wandels der sich abzeichnende Fachkräftemangel. "Wir müssen in Köpfe investieren und das vorhandene Reservoir vor allem der Hauptschulen möglichst vollständig ausschöpfen", erklärte Bruns. Auffällig sei, das ein Großteil der Hauptschulabgänger des Typs B eine Lehrstelle erhalte, aber nur ein kleiner Teil der des Typs A. Dort fehle häufig noch die notwendige Ausbildungsreife. Die könne die BBS ausbildungsbegleitend vermitteln.

Kreishandwerksmeister Alfred Marx und Christoph Bruns hoben gestern die Bedeutung des Handwerks als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber für 30 000 Menschen im Kreis Borken hervor. Da das Handwerk in der Region selbst gewachsen sei, gebe es auch vielfältige soziale Bindungen. Marx: "Nokia ist hier unvorstellbar." gro

Lesen Sie jetzt