Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Keine Ruhe für Lachmuskeln

21.10.2007

Wüllen Mit "Körperwelken" im Saal Hof zum Ahaus zum 100-Jährigen der kfd Wüllen hatte Kabarettistin Simone Fleck die Zuschauer bereits am Samstag voll im Griff. In ihrer zweieinhalbstündigen Darbietung schlüpfte sie gekonnt in die Rollen verschiedener Charaktere zur Belustigung der Zuschauer, die in wahre Lachsalven ausbrachen. Schönheit - ein Thema, zu dem sich Simone Fleck so ihre Gedanken gemachte.

"Warum im Alter nicht bauchfrei, es lenkt vom Gesicht ab." Oder: "Warum nicht Schal tragen? Schaltragen streckt, und wem täte das nicht gut?" Als Werbeagentin einer Putzmittelfirma gab sie den Frauen gute Tipps, wie sie ihre Männer beim Putzen mit einspannen können.

Werner aus dem Publikum musste herhalten zur Demonstration ihrer Putzware, und auch Christian aus der Zuschauermenge hatte sie in ihr Herz geschlossen. Immer wieder wurden sie mit einbezogen in die Späße. Eigentlich bekam jeder "sein Fett weg", wenn er sich nur bewegte. Bloß nicht zu laut lachen, meinte noch kurz vorher ein Sitznachbar - und schon war es passiert. Die Kabarettistin hatte wieder ein Opfer gefunden. Nicht einmal vor "auswärtigen" Quantwickern machte sie Halt.

Die Lachmuskeln hatten an diesem Abend keine Zeit zum Ausruhen. Die Quittung war garantiert: Lachmuskelkater am nächsten Morgen... bue

Lesen Sie jetzt