Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kostbares Nass

Ahaus Nach vier Jahren erhöhen die Stadtwerke Ahaus zum 1. Januar 2008 erstmals wieder die Preise für Trinkwasser, und zwar um 10,48 Prozent.

18.12.2007

Kostbares Nass

Nach Angaben der Stadtwerke werden sich die Wasserkosten für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem jährlichen Wasserverbrauch von 140 Kubikmetern um brutto um 29,12 Euro erhöhen.

"Die zwischenzeitlich eingetretenen Kostensteigerungen für Materiallieferungen, Dienstleistungen, Energiebedarf sowie für Personalkosten" ließen den Stadtwerken keine andere Wahl, erklärt Geschäftsführer Siegfried Pflüger (Foto). Eingerechnet wurden auch die finanziellen Auswirkungen aus dem Bau des 3,5 Millionen Euro teuren Trinkwasserbehälters in Ortwick. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke hat auf seiner jüngsten Sitzung dem Vorschlag der Geschäftsführung zugestimmt, die monatlichen Grundpreise um rund 10,5 Prozent und den Arbeitspreis um netto 14 Cent je Kubikmeter (plus 10,94 Prozent) auf 1,42 Euro je Kubikmeter zu erhöhen.

Eine tröstliche Nachricht hat Siegfried Pflüger aber für die Erdgaskunden: "Die Preise für Erdgas werden vorerst nicht erhöht. Der Verlauf der Ölpreise ist für die Entwicklung der Gaspreise maßge- bend." gro

Kostbares Nass

<p>Ein Blick vom Kran auf den im Bau befindlichen neuen Trinkwasserspeicher: 3,5 Millionen Euro werden hier für den neuen 5000 Kubikmeter fassenden Behälter investiert.</p>

Lesen Sie jetzt