Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Markt der Neuigkeiten

Graes "Das hier ist Tradition. Da geht man als Graeser einfach hin!" Die Männerrunde auf der Wiese im Dreieck zwischen Pferden, Treckeroldtimern und modernster Landmaschinentechnik ist sich einig: Der Graeser Markt ist seit eh und je eine feste Größe im Dorfleben und wird es auch an seinem neuen Standort bleiben.

20.08.2007

Die Premiere am Heimathaus Hefflers Kotten ist geglückt, so lautet am Montag das einhellige Urteil der Marktbesucher. "Die Atmospäre ist hier viel schöner als am Sportplatzgelände" - diese Einschätzung ist immer wieder zu hören. Und das meint auch der Graeser Ortsvorsteher Bernhard Haget: "Es haben sich bereits am gestrigen Sonntag viele Gäste Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Und ich habe heute ebenfalls den Eindruck, dass auch viele Nicht-Graeser auf dem Markt anzutreffen sind." Kein Wunder, denn die Veranstalter haben ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt: Die Kinder amüsieren sich im Karussell oder beim Bungeespringen. Ein Bauern- und Krammarkt lockt mit breitem Angebot vom Marmeladen und Obst über Kleidung und Trödel bis hin zu Haushaltswaren und Holzschuhen. Und überall gibt es was zu sehen: den Bürstenbinder bei der Arbeit, Zinngießer, Messerschärfer und die "Doskerkearls" aus Velen und Ramsdorf, die nicht nur alte Traktoren mitgebracht haben, sondern auch vorführen wie Seile gemacht werden oder wie zu Großvaters Zeiten gedroschen wurde.

Doch der eigentliche Markt ist am Ende nicht der Krammarkt und auch nicht der Bauernmarkt - es ist der Markt der Neuigkeiten. "Man trifft sich und hat Zeit zu reden. So oft sieht man sich ja schließlich nicht - vor allem nicht die ehemaligen Graeser, die heute da sind", so die Männerrunde, die weiterhin Einigkeit demonstriert. "Was das Wichtigste am Graeser Markt ist? Die Theke!" gro

Lesen Sie jetzt