Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit dem Fahrrad zur Arbeit

01.08.2007

Ahaus/Kreis Mit dem Rad zur Arbeit ist eine AOK-Aktion, die richtig in die Zeit passt. Nicht nur, dass die Radler etwas für ihre Gesundheit tun. Zusätzlich hilft die Aktion, Sprit zu sparen und schont somit den Geldbeutel. Nur noch bis zum Freitag haben Berufstätige die Möglichkeit, sich zu dieser AOK-Aktion anzumelden. An 20 Tagen nämlich sollen die Teilnehmer statt mit dem Auto, Bus oder der Bahn mit dem Fahrrad zur Arbeit radeln.

Dabei wird auch gewertet, wenn der Weg zur nächsten Haltestelle statt mit dem Auto mit dem Fahrrad zurück gelegt wird. Insgesamt müssen die Teilnehmer nachweisen, dass sie an 20 Tagen während des Aktionszeitraums mit dem Rad zur Arbeit gefahren sind. Für die Mitarbeiter der Firma Terhalle in Ottenstein gar kein Problem. Sie haben es bereits geschafft und sind begeistert.

Bei der AOK Steinfurt, Borken radeln zurzeit über 500 Berufstätige aus 80 Firmen täglich zur Arbeit. Wer genauso wie die Mitarbeiter der Firma Terhalle aus Ottenstein mitmachen und neben dem Mehr an Gesundheit auch wertvolle Sachpreise gewinnen möchte, sollte sich schnellstens in der AOK-Geschäftsstelle oder im Internet anmelden.

www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de

Lesen Sie jetzt