Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Spur für Radfahrer

Ahaus Ein Maßnahmenpaket soll für mehr Sicherheit auf der Kreuzung Adenauerring/Wüllener Straße sorgen. Doch insbesondere für Radfahrer und Fußgänger wird der viel befahrene Knotenpunkt wohl weiterhin Risiken bergen.

08.08.2007

Aufgrund der starken Verkehrsströme - stündlich werden bis zu 2500 Fahrzeuge gezählt - hatte ein Gutachter von einer separaten Ampelschaltung mit Rundum-Grünphase für Fußgänger und Radfahrer abgeraten. Jetzt sollen bauliche Maßnahmen besondere Gefahrenstellen entschärfen. Die Stadt Ahaus hat gemeinsam mit dem Straßenbaulastträger, der Kreispolizeibehörde und dem Gutachter Planungen erarbeitet, denen am Dienstagabend der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Verkehr zugestimmt hat. Danach sollen Radfahrer aus Richtung Innenstadt wie die Fußgänger abgesetzt von der Kreuzung über den Adenauerring geführt werden. Durch diese Maßnahmen, die noch 2007 umgesetzt wird, sollen Unfälle aufgrund des "toten Winkels" im Rückspiegel abbiegender LKW verhindert werden.

Die direkte Zufahrt zur Westfalen-Tankstelle im Kreuzungsbereich wird gesperrt. Zwei neue Linksabbiegespuren auf dem Adenauerring (zur Tankstelle und zu den Märkten Intersport und Mega Company) sollen den Autofahrern das Abbiegen erleichtern und gleichzeitig die Sicherheit der Radfahrer erhöhen: Der Geh- und Radweg wird in den Querungsbereichen optisch hervorgehoben.

Neuer "Burger King"

Auf dem Gelände der Westfalen Tankstelle, die noch in diesem Jahr erneuert werden soll, ist auch ein Schnellrestaurant "Burger King" geplant, das zu einer zusätzlichen verkehrlichen Belastung der Kreuzung führen könnte. "Wir sehen das kritisch. Aber wir haben baurechtlich keine Möglichkeiten, das Vorhaben zu blockieren", so Bürgemeister Felix Büter. gro

Lesen Sie jetzt