Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Nikolausumzüge im Westmünsterland

Am Nikolausabend hatten der Nikolaus, Knecht Ruprecht und ihr Gefolge viel zu tun: Überall im Verbreitungsgebiet der Münsterland Zeitung besuchten sie die Kinder, deren Augen sie zum Leuchten brachten. In Ahaus, Heek, Asbeck, Stadtlohn, Oeding und Vreden waren auch Fotografen der Münsterland Zeitung dabei und hielten das Geschehen im Bild fest.
05.12.2018
/
Der Nikolaus und Knecht Ruprecht wurden in Ahaus wieder von hunderten von Kindern sehnsüchtig erwartet. Von der Schlosstreppe aus wandte sich der Nikolaus an die vielen Besuchern. Ihm sei aufgefallen, dass in Ahaus viel Müll herum liege, und auch viele Hundehaufen. Und ihm würden auch zu viele Bäume gefällt, sagte er mahnend in Richtung von Bürgermeisterin Karola Voß. Aber insgesamt war er milde gestimmt und schüttelte viele Hände von Groß und Klein.© KIPPIC
Hunderte Kinder aus Vreden hatten ihre Laternen wieder angezündet und erwarteten auf dem Marktplatz den Nikolaus und Knecht Ruprecht. Unter der großen Glocke aus Tannengrün sprach der Nikolaus zu den Kiindern, ihren Eltern und Großeltern.© Raphael Kampshoff
Hunderte Laternen leuchteten in der Stadtlohner Innenstadt auf, als die Kinder mit ihren Laternen durch die weihnachtlich geschmückten Straßen zogen. Dann wurden sie vom Nikolaus begrüßt, der auch Knecht Ruprecht mitgebracht hatte.© Susanne van den Bosch
In Oeding wurde dem Nikolaus von Feuerwehrleuten mit brennenden Fackeln der Weg ausgeleuchtet. Erwartet wurden der Nikolaus und Knecht Ruprecht von vielen Kindern, die mit leuchtenden Laternen gespannt auf den Nikolaus warteten.© Heike Bierkämper
Am Ludgerusdenkmal wurden der Nikolaus und sein Gefolge in Heek empfangen. ein. Von dort zog er, begleitet von vielen Kindern, der Musikkapelle und dem Spielmannszug sowie der Feuerwehr zum Seniorenheim, wo er offiziell begrüßt wurde. Unterwegs nahm er sich Zeit, mit den Kindern zu sprechen und auch Briefe an sich entgegennahm - oder Wunschzettel?© Bernhard Gausling
Viele Kinder und ihre Eltern warteten vor der St.-Margarethen-Kirche in Asbeck auf St. Nikolaus und Knecht Ruprecht und sangen Nikolauslieder. Von einem Podest aus sprach der Nikolaus zu den Kindern und lobte sie für ihre Bravheit und ihren Fleiß.© Bernhard Gausling
Hunderte Laternen leuchteten in der Stadtlohner Innenstadt auf, als die Kinder mit ihren Laternen durch die weihnachtlich geschmückten Straßen zogen. Dann wurden sie vom Nikolaus begrüßt, der auch Knecht Ruprecht mitgebracht hatte.© Susanne van den Bosch
Hunderte Laternen leuchteten in der Stadtlohner Innenstadt auf, als die Kinder mit ihren Laternen durch die weihnachtlich geschmückten Straßen zogen. Dann wurden sie vom Nikolaus begrüßt, der auch Knecht Ruprecht mitgebracht hatte.© Susanne van den Bosch
Hunderte Laternen leuchteten in der Stadtlohner Innenstadt auf, als die Kinder mit ihren Laternen durch die weihnachtlich geschmückten Straßen zogen. Dann wurden sie vom Nikolaus begrüßt, der auch Knecht Ruprecht mitgebracht hatte.© Susanne van den Bosch
Am Ludgerusdenkmal wurden der Nikolaus und sein Gefolge in Heek empfangen. ein. Von dort zog er, begleitet von vielen Kindern, der Musikkapelle und dem Spielmannszug sowie der Feuerwehr zum Seniorenheim, wo er offiziell begrüßt wurde. Unterwegs nahm er sich Zeit, mit den Kindern zu sprechen und auch Briefe an sich entgegennahm - oder Wunschzettel?© Bernhard Gausling
In Oeding wurde dem Nikolaus von Feuerwehrleuten mit brennenden Fackeln der Weg ausgeleuchtet. Erwartet wurden der Nikolaus und Knecht Ruprecht von vielen Kindern, die mit leuchtenden Laternen gespannt auf den Nikolaus warteten.© Heike Bierkämper
In Oeding wurde dem Nikolaus von Feuerwehrleuten mit brennenden Fackeln der Weg ausgeleuchtet. Erwartet wurden der Nikolaus und Knecht Ruprecht von vielen Kindern, die mit leuchtenden Laternen gespannt auf den Nikolaus warteten.© Heike Bierkämper
Der Nikolaus und Knecht Ruprecht wurden in Ahaus wieder von hunderten von Kindern sehnsüchtig erwartet. Von der Schlosstreppe aus wandte sich der Nikolaus an die vielen Besuchern. Ihm sei aufgefallen, dass in Ahaus viel Müll herum liege, und auch viele Hundehaufen. Und ihm würden auch zu viele Bäume gefällt, sagte er mahnend in Richtung von Bürgermeisterin Karola Voß. Aber insgesamt war er milde gestimmt und schüttelte viele Hände von Groß und Klein.© KIPPIC
Der Nikolaus und Knecht Ruprecht wurden in Ahaus wieder von hunderten von Kindern sehnsüchtig erwartet. Von der Schlosstreppe aus wandte sich der Nikolaus an die vielen Besuchern. Ihm sei aufgefallen, dass in Ahaus viel Müll herum liege, und auch viele Hundehaufen. Und ihm würden auch zu viele Bäume gefällt, sagte er mahnend in Richtung von Bürgermeisterin Karola Voß. Aber insgesamt war er milde gestimmt und schüttelte viele Hände von Groß und Klein.© KIPPIC
Viele Kinder und ihre Eltern warteten vor der St.-Margarethen-Kirche in Asbeck auf St. Nikolaus und Knecht Ruprecht und sangen Nikolauslieder. Von einem Podest aus sprach der Nikolaus zu den Kindern und lobte sie für ihre Bravheit und ihren Fleiß.© Bernhard Gausling
Am Ludgerusdenkmal wurden der Nikolaus und sein Gefolge in Heek empfangen. ein. Von dort zog er, begleitet von vielen Kindern, der Musikkapelle und dem Spielmannszug sowie der Feuerwehr zum Seniorenheim, wo er offiziell begrüßt wurde. Unterwegs nahm er sich Zeit, mit den Kindern zu sprechen und auch Briefe an sich entgegennahm - oder Wunschzettel?
Am Ludgerusdenkmal wurden der Nikolaus und sein Gefolge in Heek empfangen. ein. Von dort zog er, begleitet von vielen Kindern, der Musikkapelle und dem Spielmannszug sowie der Feuerwehr zum Seniorenheim, wo er offiziell begrüßt wurde. Unterwegs nahm er sich Zeit, mit den Kindern zu sprechen.© Bernhard Gausling
Am Ludgerusdenkmal wurden der Nikolaus und sein Gefolge in Heek empfangen. ein. Von dort zog er, begleitet von vielen Kindern, der Musikkapelle und dem Spielmannszug sowie der Feuerwehr zum Seniorenheim, wo er offiziell begrüßt wurde. Unterwegs nahm er sich Zeit, mit den Kindern zu sprechen.© Bernhard Gausling
Hunderte Kinder aus Vreden hatten ihre Laternen wieder angezündet und erwarteten auf dem Marktplatz den Nikolaus und Knecht Ruprecht. Unter der großen Glocke aus Tannengrün sprach der Nikolaus zu den Kiindern, ihren Eltern und Großeltern.© Raphael Kampshoff
© Raphael Kampshoff
Hunderte Kinder aus Vreden hatten ihre Laternen wieder angezündet und erwarteten auf dem Marktplatz den Nikolaus und Knecht Ruprecht. Unter der großen Glocke aus Tannengrün sprach der Nikolaus zu den Kiindern, ihren Eltern und Großeltern.© Raphael Kampshoff