Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Projektchor setzt anspruchsvollen Stoff perfekt um

Bibelmusical begeistert

Die Legende des heiligen Paulus: Die Geschichte von der Wandlung eines Sünders zu einem Gefolgsmann Gottes. Um diese Geschichte zu erzählen, bedarf es großer Stimmen. Einige davon erklangen am Sonntag in der Ottensteiner Pfarrkirche beim Bibelmusical „Paulus – Einer von uns“.

OTTENSTEIN

von Von Anna-Lena Haget

, 21.06.2011
Projektchor setzt anspruchsvollen Stoff perfekt um

Sämtliche Facetten ihres Könnens zeigten die Sängerinnen und Sänger in der Ottensteiner Pfarrkirche.

Das Chorprojekt, bestehend aus Laien und den Gesangsgruppen „Come Together“, „Cäcilia“ und dem Kinderchor „St. Georg“, interpretierte den Stoff mit Gänsehautgarantie. Musik und Worte stammen aus der Feder der Komponisten Siegfried Fietz und Hanno Herzler.

Die Sängerinnen und Sänger hatten sich bewusst keinen einfachen Text vorgenommen. Der Stoff vom grausamen Christenverfolger Saulus, der nach einer Vision sein Leben umkrempelt, bot viele Herausforderungen. So nutzten die Künstler die Gelegenheit, dem begeisterten Publikum sämtliche Facetten ihres Könnens vorzuführen. Mal zart hauchend, mal donnernd vor Wut – die Hörer in der vollbesetzten Kirche spürten die Tragik und die Hoffnung der Bibelgeschichte am eigenen Ohr. Chorleiterin Jennifer Thesing begleitete die Aufführung am Keyboard. Sie und die Chöre haben sich seit Monaten minutiös auf das Ereignis vorbereitet. Für die Vertonung der Spielszenen konnten sechs Sprecher gewonnen werden. Sie woben den roten Faden zwischen den einzelnen Liedern. So griffen gesungener und gesprochener Text harmonisch ineinander. Das geistliche Konzert hinterließ eine tief beeindruckte Hörerschaft. Mit stehenden Ovationen dankten die Besucher den Chören für ihren bewegenden musikalischen Vortrag.

Lesen Sie jetzt