Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rotes Kreuz ehrt Vielfach-Lebensretter

Blutspende

OTTENSTEIN Zur Ehrung der Blutspenderjubilare hatte das Deutsche Rote Kreuz am Montagabend 34 Ottensteiner Blutspenderinnen und Blutspender in der Gaststätte Niewöhner-Schnell für ihre zahlreichen Spenden geehrt. Darunter waren auch drei Spender mit 100-maliger Spende, sowie Hermann Gevers, der 125 Mal einen halben Liter Blut spendete.

21.09.2010
Rotes Kreuz ehrt Vielfach-Lebensretter

Das Deutsche Rote Kreuz ehrte die vielfachen Blutspender.

DRK-Vorsitzender und Bürgermeister Felix Büter dankte allen Jubilarinnen und Jubilaren: „Sie sind Lebensretter im wahrsten Sinne des Wortes. Sie haben Menschen durch Ihre Spenden geholfen bei schweren Unfällen, komplizierten Operationen, Transplantationen und lebensbedrohenden Erkrankungen.“ Büter erwähnte auch, dass das Aufkommen an Blutkonserven hier im Vergleich zehn Mal höher als in den Großstädten sei.  Nachdrücklich bat der Bürgermeister darum, die Blutspende zum Thema zu machen in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft, in den Vereinen und Verbänden, im Verwandten- und Bekanntenkreis. Im vergangenen Jahr konnten bei den vier Ottensteiner Terminen insgesamt 21 Neuspender gewonnen werden.Ehrenamtliche Helfer ermöglichen reibungslosen Ablauf Barbara Tintrup vom Blutspendedienst West Münster ging nach einem Film noch auf die Verwendung der Konserven ein. „Es hat ein sehr deutlicher Wandel stattgefunden. Der Bedarf ist nicht primär in der Unfallchirurgie, sondern in der inneren Medizin und besonders steigend auch im Bereich der Tumorbehandlungen. Mediziner und Wissenschaftlicher gehen davon aus, dass künftig 80 Prozent aller Deutschen zumindest einmal in ihrem Leben auf eine Blutkonserve oder auch Blutpräparate angewiesen sein werden.“ Zum Schluss dankte Büter noch den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, insbesondere auch dem unermüdlichen Helfer Gerd Lefering aus Ottenstein und dem DRK-Vorstandsmitglied Norbert Müller.Hermann Gevers spendete 125 mal Blut Diese Leute haben 25 mal Blut gespendet: Stefan Grobmeier, Petra Grobmeier, Karin Lepping, Stefan Lefering, Ruth Schönebeck, Christian Wenning, Rita Bröcking, Ludger Sendfeld, Christian Boll, Susanne Fleer, Stefan Enning, Thomas Lefering, Ruth Thesing, Herbert Wissing, Kerstin Thünte, Karin Gosling. 50 mal Blut gespendet haben: Roland Peters, Agnes Rotering, Georg Garming, Karl-Heinz Terbrack, Bernhard Abbing, Irene Esseling, Karin Hölscher, Petra Laing und 75 mal waren es: Werner Esseling, Andreas Albers, Hildegard Schönebeck, Ludger Düving, Alfred Banken, Ferdinand Banken. 100 am spendeten diese Leute Blut: Josef Abbing, Hermann Welberg, Hermann Göcke. Mit Abstand am häufigsten spendete Hermann Gevers Blut, nämlich 125 mal. Die nächsten Termine zum Blutspenden Weitere Blutspendetermine: Do, 23. 9. 15.30 -20.30 Uhr, Ahaus, Anne-Frank-Realschule; Mo 27.9. 16.30-20.30 Uhr, Alstätte, Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule; Do, 7.10., 16.30-20.30 Uhr, Ottenstein, Burgschule

Lesen Sie jetzt