Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rückzug aus Chefbüro

Wechsel nach drei Jahrzehnten

Andreas Frenker-Hackfort zieht sich als Chef zurück und gibt sein Autohaus weiter. Nach fast 33 Jahren im Geschäft hat er eine Menge zu erzählen.

Ahaus

von von Monika Haget

, 28.12.2017
Rückzug aus Chefbüro

Für kleine Spritztouren mit ihrem Liebhaberstück, einem Mercedes 190 SL Coupe, werden Alwine und Andreas Frenker-Hackfort künftig wohl wieder mehr Zeit haben, denn sie übergeben zum Jahresende ihre Firma an Andreas Drop und Marcel Rennar.Foto Monika Haget © Monika Haget

Für Pendler auf der B70 ist das Autohaus Frenker-Hackfort nicht zu übersehen. Seit Oktober 2004 befindet es sich an diesem Standort im Gewerbegebiet Brinker Esch. Gegründet hatte es Andreas Frenker-Hackfort schon 19 Jahre zuvor am Bocholder Esch. Nach nunmehr fast 33 Jahren zieht er sich zum Jahresende aus dem Unternehmen zurück und übergibt die Firma an seine langjährigen Mitarbeiter Andreas Drop und Marcel Rennar. Sie werden das Autohaus gemeinschaftlich weiterführen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden