Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vampir sorgt für Gänsehaut

Ahaus Vampire, ein Phantom und schräge Vögel zeigten Magnetwirkung: Die Show "Magic Musicals" hat am Donnerstagabend als lockendes Angebot zwischen den Feiertagen die Stadthalle in Ahaus bis auf den letzten Platz gefüllt.

28.12.2007

Vampir sorgt für Gänsehaut

In wandelbaren Kulissen spielte "Großstadt Entertainment" aus Paderborn Szenen aus den Erfolgsmusicals "Der kleine Horrorladen", "Tanz der Vampire", "Les Miserables", "Phantom der Oper", "Jekyll & Hyde", "Wicked" und der "Rocky Horror Show". Die strahlenden Stimmen und die Wandlungsfähigkeit der fünf Sänger litten allerdings in all ihrer strahlenden Präsenz unter der schlecht abgestimmten Instrumentaleinspielung vom Band.

Chris Murray weckte mit seiner fantastisch vollen Tenorstimme und seinem düsteren Auftreten als liebendes Phantom im "Phantom der Oper" nicht nur bei Christine - nicht minder gut gesungen von Sabrina vor der Sielhorst - , sondern auch beim Publikum Gänsehautgefühle. Auch als Graf Krolock im "Tanz der Vampire" erschütterte er den Mut den Zuschauer.

Femke Soetenga spielte die heimlich Liebende gleich in mehreren Rollen. Erotisch witzig und auch überzeugend spritzig wurde es ganz zum Schluss, als der wandelbare Philippe Duclaux (Foto r.) als Transvestit Frank?N Furter aus der "Rocky Horror Show" auftrat.

Es gab aber auch Wermutstropfen: Die angekündigten Musicalstars wie Anastasia Bain oder Ralf Weinstock traten nicht auf. Ebenso wenig konnte die Rede von einer "tanzenden Reise" sein, da die Szenen aus sieben verschiedenen Musicals eher statisch serviert wurden.

Franziska "Fräulein" Menke fungierte als Moderatorin und Mitspielerin. Sie brachte mit ihrer Unbekümmertheit und ihren peppigen, aber zu kurzen Ansagen Schwung in die Darbietung. Die abschließende positive Partystimmung mit einem Klassiker von Bonnie Tyler "Holding out for a hero" geht auf ihr Konto. emk

Vampir sorgt für Gänsehaut

<p>Graf Krolock (Chris Murray) bemächtigt sich im Tanz der Vampire seines Opfers (Femke Soetenga). MLZ-Fotos (2) Stroetmann</p>

Lesen Sie jetzt