Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorweihnachtliches Grundvergnügen

16.12.2007

Ahaus "Danke, dass ihr hier seid - und nicht auf irgendeiner Weihnachtsfeier." Familiär vorweihnachtlich ging's dann aber am Samstag im Logo doch zu - nicht nur wegen der vielen Kerzen, sondern auch wegen der liebenswerten Frotzeleien zwischen Künstler und Publikum. Das war liebend gerne gekommen, kennt es doch seinen Stoppok, der sein bewährtes Liederprogramm auf den Gabentisch legte: diese Mischung aus Melancholie und Witz, aus Ruhrpott-Charme und Frechheit, aus schnarrender Stimme und virtuosem Gitarrenspiel. Doch Weihnachten ist auch die Zeit der Überraschung. Und die hieß Reggie Worthy. Der Bassist begleitete Stoppok nicht nur atemberaubend virtuos, sondern verzauberte das Publikum auch mit großartiger Stimme und Coverversionen zum Beispiel von Jimi Hendrix. Wunderkerzen, großer Applaus und (leider zu wenig) Zugaben. Dieses Programm hieß zur Recht: "Grundvergnügen". gro

Lesen Sie jetzt