Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aktivisten: Syriens Regierung kontrolliert 90 Prozent Ost-Ghutas

Damaskus.

Nach dem Abzug einer radikalen Miliz aus Ost-Ghuta kontrolliert die syrische Regierung Aktivisten zufolge wieder rund 90 Prozent der umkämpften Region. Die letzten Kämpfer der Rebellengruppe Ahrar al-Scham hätten am Abend den Ort Harasta verlassen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Busse sollten die Aufständischen mit ihren Familien in den von Rebellen kontrollierten Nordwesten bringen. Die Region nahe der Hauptstadt Damaskus erlebt seit Wochen die schwerste Angriffswelle der Regierung seit Beginn des Bürgerkriegs vor sieben Jahren. Über 1600 Zivilisten wurden getötet.

THEMEN

Anzeige
Anzeige