Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alex Reuter bei der Jugend-DM ohne Chance

Billard

CASTROP-RAUXEL Aller Anfang ist schwer: Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen gab es für Alex Reuter von den Billardfreunden Schwerin in der ersten Disziplin nicht viel zu lachen. In der Freien Partie am großen Billard war die Konkurrenz in seiner Gruppe zu übermächtig.

von Von Jürgen Weiß

, 06.04.2010
Alex Reuter bei der Jugend-DM ohne Chance

Alex Reuter.

Dabei hatte er im Auftaktmatch gegen Adrian Ryll vom BC Neu Ulm zehn Aufnahmen die Möglichkeit mehr Bälle zu spielen. Das klappte nicht, der Süddeutsche hatte letztendlich mit 133:71 die Nase vorn. Etwas besser lief es für den Schweriner in der zweiten Runde, als er Dirk Schmitt vom BC Rohrbach mit 90:30 nach 10 Aufnahmen besiegte. Aber was war das schon gegen die 200 Bälle, die Christoph Hilger vom BC Hilden gegen Reuter in einer Aufnahme meisterlich auf dem wertvollen Tuch zelebrierte und schließlich mit 200:0 dem Europastädter das Halbfinal-Tor vor der Nase zu schlug. Dem Billardfreund blieb in seiner eigenen Aufnahme nicht ein Ball und nur der dritte Gruppenrang. Abhaken und nach vorne schauen, sollte die Devise für das heimische Billardtalent sein. Denn gleich am Mittwoch, 7. April, geht es in der Freien Partie auf dem kleinen Billard für den jungen Schweriner weiter.