Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alex Reuter holt doch noch den ersten Titel

Billard

CASTROP-RAUXEL Aller guten Dinge sind tatsächlich drei: Alex Reuter von den Billardfreunden Schwerin holte bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Bad Wildungen den Teamtitel als Gastspieler bei Elfenbein Höntrop.

von Von Jürgen Weiß

, 11.04.2010
Alex Reuter holt doch noch den ersten Titel

Das Schweriner Billard-Talent Alex Reuter.

Mit dem Titelgewinn hat das Schweriner Nachwuchstalent im U 21-Teamwettbewerb nach den unglücklich verlaufenen Einzelwettkämpfen noch das begehrte Gold erreicht. Dem fünften Platz am Großen Tisch in der Freien Partie folgte mit Pech "nur" der dritte Rang am kleinen Tisch.

Dass er es besser kann, bewies der 16-Jährige im Mannschaftswettbewerb: Mit den Bochumern Jens Aschenbrenner und Pascal Wozniak marschierte er unbesiegt und nur mit einem Partieverlust von Wozniak durch die Vorrunde. In allen Vergleichen war der Schweriner der Beste. Mit einem Einzelschnitt von 100,00 und dem Gesamtwert von über 30,00 Points, führt der Reuter-Spross die Spielerrangliste an. Erst nach Mitternacht wieder in der Heimat

Besondere Genugtuung gab es für Reuter im Endspiel gegen Creidlitz-Coburg, als er den Deutschen Meister in der Freien Partei, Moritz Mayer, zum dritten Mal besiegte.

Der Jubel war groß bei den BF Schwerin, bei denen am Samstag einige Mitglieder auf eine gemütliche Feierstunde mit den Wildunger Heimkehrern im Vereinsheim warteten. Doch dazu kam es nicht, weil sich die Siegerehrung in Wildungen lange hinzog. Die Reuter-Fahrgemeinschaft kam erst um Mitternacht in der Heimat an.Youngster brennt weiter auf Billard

"Das sollte aber am Sonntagabend nachgeholt werden", so Vater Udo Reuter, wenn Alex von seinem Oberliga-Einsatz mit dem DBC Bochum fertig ist." Bei den Bochumern ist der Europastädter am großen Tisch gemeldet. Trotz des täglichen Einsatzes in Bad Wildungen brannte der Schweriner Youngster tatsächlich einen Tag später darauf, Billard zu spielen. Udo Reuter: "Nur deshalb ist Alex mit uns privat nach Hause gefahren, ansonsten war ja eine gemeinschaftliche Busreise mit allen Jugendlichen aus dem Umkreis geplant."