Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle wollen wiederkommen

SCHWERTE Die Verantwortlichen des VV Phönix Schwerte hatten sich den richtigen Zeitpunkt für ihr Beachvolleyball-Turnier um den "Elsebad-Beach-Cup" ausgesucht.Jedenfalls ging die fünfte Auflage des Turniers bei optimalen äußeren Bedingungen über die Bühne. Zudem freuten sich die Ausrichter über eine Rekordbeteiligung.

20.08.2007

Viele Teams nahmen erstmals an einem Turnier in der Beacharena des Elsebad teil und waren begeistert. Jedenfalls kündigten alle an wieder zu kommen, so dass man sich beim VV Phönix schon jetzt auf eine Neuauflage im nächsten Jahr freut. Die weitesten Anreisen hatten diesmal Sportlerinnen und Sportler aus Stuttgart, Siegen, Schermbeck und Bocholt.

Hauchdünner Sieg für die Youngsters

Zum Sportlichen: Ein interessantes Spiel im Viertelfinale war das Aufeinandertreffen der als Mitfavorit geltenden Phönix-Routiniers Antje Wagener/Jörg Wagener und der Phönix-Jugendspieler Tanja Schulte/Björd Schwedhelm. Hauchdünn mit 15:14 im Entscheidungssatz konnten sich die Youngsters durchsetzen.

Für das Team Geissler (Stuttgart)/ Beewen (Siegen) hatte sich die weite Anreise gelohnt. Als "Neulinge" in der Beacharena, die keiner auf der Rechnung hatte, zogen sie ins Finale ein, in dem sie sich aber den amtierenden Stadtmeistern Abelshausen/Nellies geschlagen geben mussten - es war ein würdiger Abschluss des ersten Turniertages, der mit einer stimmungsvollen Beachparty erst spät in der Nacht endete.

Überraschung im Viertelfinale

Tags darauf ging´s für 15 Herrenteams schon ab 9 Uhr zur Sache, unter ihnen auch die drei erstplatzierten des Vorjahres, die aktuellen Stadtmeister und erstmals auch das Team Daniel Schmoll/Joscha Dünnwald (beide Beachclub 2000 Dortmund), die auf Platz 38 der WVV-Rangliste eingestuft sind.

Die erste Überraschung dann im Viertelfinale, als die Vorjahressieger Tinnefeld/Becker ausschieden. Auch die Stadtmeister Hassel/Krafczyk (VV Phönix) mussten schon in dieser Runde die Segel streichen.

Im Endspiel trafen dann "die Langen" Schmoll/Dünnwald auf Bremhorst/Sieber (TuS Iserlohn). Die beiden Erstgenannten hatten keine große Mühe, das Finale mit 2:0 (15:11, 15:8) für sich zu entscheiden.

Weil die heimische Damen "Elite" der Hallenvorbereitung den Vorzug gegeben hatte, fehlte sie komplett. So stand die Damenkonkurrenz im Zeichen des Nachwuchses und der "Routiniers". Im Finale standen sich dann die Ergster Routiniers Martina Hesse-Kimpel und Simone Dennda und das junge Phönix-Team Tanja Schulte/Alina Eichmann gegenüber. Hier konnten sich die "jungen Damen" durchsetzen und freuten sich über den Turniersieg.

Mit der anschließenden Siegerehrung gingen dann zwei erfolgreiche Turniertage zu Ende, nach denen Sponsor Heinrich Meier (02-Shop Schwerte), Thomas Wild (Vorsitzender Förderverein Elsebad), sowie Beachwart Jörg Wagener und Turnierleiter Herbert Müller vom gastgebenden VV Phönix in jede Menge zufriedene Gesichter schauten.

Lesen Sie jetzt