Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Allianz versichert mehr Autos

Die Allianz hat im umkämpften Markt der Autoversicherungen in Deutschland Boden gut gemacht.

,

Unterföhring

, 05.03.2018
Allianz versichert mehr Autos

Die Allianz Deutschland wuchs 2017 insgesamt kräftig, vor allem dank guter Geschäfte mit Lebensversicherungen. Foto: Marc Müller

Im vergangenen Jahr gewann der größte deutsche Versicherer 150.000 neue Kfz-Kunden hinzu, wie die Allianz Deutschland mitteilte. Damit sind bei ihr nun bundesweit 8,5 Millionen Fahrzeuge versichert.

Marktführer im Kfz-Geschäft ist jedoch die HUK-Coburg, die Ende 2016 über 11 Millionen Autos versichert hatte. 2016 hatte die Allianz nur gut 43.000 neue Kfz-Verträge abgeschlossen, die HUK dagegen eine halbe Million. Nun hat sich die Zahl der Neuabschlüsse bei der Allianz immerhin mehr als verdreifacht - die Münchner haben im vergangenen Herbst neue und einfachere Tarife eingeführt.

Die Allianz Deutschland wuchs 2017 insgesamt kräftig, vor allem dank guter Geschäfte mit Lebensversicherungen. Die Beitragseinnahmen über alle Sparten - Schaden- und Unfall-, Lebens- und private Krankenversicherung - stiegen um 7,7 Prozent auf 34,8 Milliarden Euro.

Der Gewinn allerdings schrumpfte um ein Viertel auf 1,5 Milliarden Euro, eine Hauptursache waren die Stürme und Unwetter des vergangenen Jahres. 2018 hat bereits der Wintersturm „Friederike“ bei der Allianz mit Schäden von über 180 Millionen Euro ins Kontor geschlagen, so dass das Unternehmen nur eine stabile Geschäftsentwicklung erwartet.

Schlagworte: