Anschlag auf Kirche in Pakistan: IS-Terrormiliz bekennt sich

,

Islamabad

, 18.12.2017, 09:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zu dem Selbstmordanschlag auf eine Kirche im Südwesten Pakistans bekannt. Zwei IS-Angreifer hätten die Kirche gestürmt, meldete das IS-Sprachrohr Amak über das Internet. Die Echtheit der Nachricht ließ sich zunächst nicht überprüfen. Sie wurde aber über die üblichen IS-Kanäle verbreitet. Zwei Selbstmordattentäter hatten die Kirche in der Stadt Quetta während des Gottesdienstes angegriffen und mindestens fünf Menschen getötet. Mehr als zwei Dutzend Menschen wurden verletzt.

Schlagworte: