Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ansehnlicher Aufgalopp

STADTLOHN Einen ordentlichen Eindruck hinterließ der SuS Stadtlohn zum Start in das Spieljahr 2008. Vom 1. FC Bocholt trennte sich der Verbandsligist in einem ersten Testspiel nach einwöchiger Trainingsphase 1:1-Remis.

Anzeige

Ansehnlicher Aufgalopp

<p>Mike Welter (l.) sorgte mit einem sehenswerten Freistoß für die Bocholter Führung. Der SuS Stadtlohn um Björn Bennies kam noch zum verdienten Ausgleichstreffer. MLZ-Archivfoto Mathmann</p>

Zu Beginn waren die Gastgeber sichtlich bemüht, das Kommando auf dem Spielfeld zu übernehmen. Echter Spielfluss kam - angesichts des frühen Stadiums der Vorbereitungsphase verständlich - vergleichsweise selten auf - auch weil die Gäste sich verstärkt auf das Konterspiel beschränkten. Trotz erkennbar mehr Spielanteilen blieben zwingende Aktionen im Bocholter Strafraum zunächst aus - lediglich Stefan Bennink forderte FC-Torsteher Guido Koltermann per Freistoß zu einer Aktion heraus (24.).

Die Gäste, die bereits die dritte Vorbereitungswoche bestreiten und sich zuvor schon zweier Formüberprüfungen in Testspielen unterzogen hatten, agierten effektiv: Nachdem Matthias Pfände zunächst noch knapp sein Ziel verfehlt hatte (20.), machte es Mike Welter kurze Zeit später besser. Er setzte einen Freistoß direkt in den linken Torwinkel (26.). Dieser Treffer hatte zunächst keine nachhaltige Wirkung auf das Spiel - bis zur Pause. Mit einem Lattentreffer sorgte Jens Roßmöller kurz nach dem Seitenwechsel für die Initialzündung zu einer Stadtlohner Drangphase, die mit dem Mitte der zweiten Hälfte überfälligen Ausgleichstreffer belohnt wurde. Ausgerechnet Bennink verlängerte gegen seinen ehemaligen Verein einen weiten Einwurf von Matthias Krüskemper ins Netz (68.). Der gleiche Spieler hätte in der Schlussminute beinahe noch den Siegtreffer angebracht, als er bei einem Kopfball am "langen Pfosten" nicht richtig "hinter den Ball" kam. Die Gäste verzichteten ihrerseits gänzlich auf weitere viel versprechende Offensivaktionen.

Ihren nächsten Test absolviert der SuS am Samstag, 2. Februar, um 13 Uhr beim SuS Legden. ms/jok

SuS Stadtlohn - 1. FC Bocholt 1:1

Stadtlohn: Wissing (46. Mersmann), Gerwing, Koster (46. Roßmöller), Uphues, Gravermann,

Bennink, Krüskemper, Weinberg, Voogtsgeerd, Bennies, Temelkov - Tore: 0:1 Welter (26.); 1:1 Bennink (68.).

Anzeige
Anzeige