Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ansturm auf das Gelände-Turnier

Reitsport

WERNE Das Interesse ist riesig, der Ehrgeiz auch. Eifrig haben viele Teilnehmer auf das Vielseitigkeitsturnier des RV St. Georg am kommenden Wochenende (10./11. April) hintrainiert. Denn für die meisten ist es das erste Freiluftturnier in diesem Jahr.

von Von Heinz Overmann

, 07.04.2010
Ansturm auf das Gelände-Turnier

Dirk Schrade ist einer der Topreiter beim Werner Vielseitigkeitsturnier.

Das Turnier an der Vereins-Reitanlage in Ehringhausen beginnt am Samstag um 7.30 Uhr mit einer E-Dressur und einem A-Springen. Interessant wird es ab 13 Uhr, wenn die Geländeritte folgen. Den Anfang macht ein Geländeritt Kl. E, dann schließt sich eine Gelände-A-Prüfung an, die gegen 18.30 Uhr endet. Hoffen zumindest die Organisatoren, denn es gehen am Samstag Nachmittag etwa 190 Reiterpaare in den Busch. „Da darf nicht viel dazwischen kommen, damit alles noch im Hellen über die Bühne gehen kann“, macht sich Heinrich Schwert, 2. Vorsitzender des RV St. Georg Werne, so seine Gedanken. Der Sonntag (11. April), zweiter und abschließender Turniertag, beginnt um 9 Uhr mit einer Eignungsprüfung für Geländepferde sowie ab 12.30 Uhr mit einem Gelände-Reiterwettbewerb. Ab 14 Uhr geht es ins Gelände, erst in einer A-Prüfung (ab 14 Uhr), dann als Turnierhöhepunkt ein L-Springen. Hier gehen auch die Topreiter an den Start - wie Mannschaftsweltmeisterin Bettina Hoy oder Dirk Schrade, Mitglied des Championatskaders.

Das Turnier mit insgesamt sechs Geländespringen gibt aber auch einen guten Überblick über die heimischen Buschreiter. Vom RV St. Georg haben unter anderem Canan Breforth, Laura-Marie Hirsch, Kim Hüsemann sowie die beiden Schwestern Hanna und Lisa Schilling oder Stephan Schwert gemeldet. Auch der RV von Nagel Herbern ist vertreten, mit seinem 2. Vorsitzenden Joachim Raguse an der Spitze, mit Dr. Elisabeth Koch und Benedikt Selhorst. Zahlreiche Starter schickt der RV Lützow Selm-Bork-Olfen nach Werne. Interessant ist hier der Start von Anna Richter, die in Werne wohnt und vor fünf Jahren noch zu den besten deutschen Ponyreiter in der Vielseitigkeit zählte. Auch am Sonntag herrscht auf der Geländestrecke Hochbetrieb, denn etwa 160 Reiterpaare gehen hier an den Start.