Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Arbeiten in den Ferien

15.06.2018

Vreden. Natürlich ist Kinderarbeit verboten, aber viele Schüler nutzen die freie Zeit in den Schulferien gerne, um sich etwas Geld zu verdienen oder Berufserfahrungen zu sammeln. Schüler können etwa bei Handwerkern, im Lager, beim Goldschmied oder in der Gastronomie arbeiten. Oft sind Ferienjobber die helfende Hand. Da sie nur wenige Wochen da sind, können sie wichtige Arbeit schließlich nicht alleine erledigen. Sie können zum Beispiel Akten sortieren oder Kabel ausmessen. Aus so einem Ferienjob kann dann später auch mal eine Ausbildung werden. Wichtig ist, dass Kinder erst ab 13 Jahren jobben dürfen und dann auch nur für zwei Stunden pro Tag. Mit 15 sind acht Stunden Arbeit pro Tag erlaubt, allerdings nur an 20 Tagen im Jahr und nicht am Wochenende oder nachts.