Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung


< Ältere Artikel

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.10.2018 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.10.2018 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

Die deutsche Gründerszene verändert sich: Immer öfter werden Startups auch abseits des Hotspots Berlin gegründet. Die Suche nach Fachkräften stellt jedoch immer mehr Gründer vor Probleme.

Nach einem turbulenten Sommer machen der hohe Kerosinpreis und selbst geschaffene Überkapazitäten der Luftverkehrsindustrie zu schaffen. Bei den Großen sinken nur die Gewinne, doch manchen Kleinen droht

Zweite Rückrufwelle: Probleme in einem Kühlsystem für die Abgasrückführung machen BMW weiter zu schaffen. Nach einem ersten Rückruf im August müssen nun erneut Hunderttausende von Autos in die Werkstatt.

Das gab es noch nie: Die EU-Kommission weist den italienischen Haushaltsentwurf wegen zu hoher Neuverschuldung zurück. Sie befürchtet Gefahren für die gesamte Eurozone. Die Zeichen stehen auf Sturm.

Der britische Kinobetreiber Vue will Deutschlands Marktführer Cinestar kaufen. Damit steigt die Konzentration auf dem deutschen Kinomarkt. Denn die Konkurrenz Cinemaxx gehört den Briten schon.

„Stahl stärken. Zukunft sichern“ war das Motto des ersten Nationalen Stahlgipfels in Saarbrücken - und auch einer neuen „Allianz der Stahlländer“. Die Charta wurde in einem ersten Schritt von Landesregierungen

Deutschland verliert den Sitz eines seiner angesehensten Industrieunternehmen. Der Industriegase-Hersteller Linde will gegen den erbitterten Widerstand der Arbeitnehmer mit dem bisherigen US-Konkurrenten

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag erneut im Minus geschlossen. Die globalen politischen Unruheherde und ein Kurseinbruch bei der Bayer-Aktie gaben beim deutschen Leitindex die Richtung nach unten vor.

Beim ersten Nationalen Stahlgipfel machen sich Vertreter von Politik, Unternehmen und Beschäftigten für die Zukunft der Branche stark. Es geht um den Erhalt von Standorten und Zehntausenden Jobs.

Ryanair plagen Sorgen: Streiks, der Ölpreis und andere Faktoren schmälern den Gewinn der Airline. Auch der Brexit verunsichert. Zudem sorgt das Video eines Rassismus-Vorfalls an Bord einer Maschine für Aufsehen.

In Sachen Diesel steht in Mainz das nächste Urteil bevor, im Endspurt des Hessen-Wahlkampfs dreht sich ebenfalls vieles um mögliche Fahrverbote. Die Bundesregierung setzt auch auf neue Regeln.

Italiens populistische Regierung will das Defizit in dem hoch verschuldeten Land nach oben treiben. Einwände aus Brüssel lassen sie offenbar kalt. Nun steht die EU-Kommission vor einer historischen Entscheidung.


< Ältere Artikel