Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Art Cologne 2018: Radek Krolczyk erhält Kunstkritikpreis

Köln. Der Bremer Journalist Radek Krolczyk wird auf der Kölner Kunstmesse Art Cologne mit dem Preis für Kunstkritik 2018 ausgezeichnet. „Seine Texte folgen nicht vorgefertigten Formeln, sondern entwickeln auf eine für den Leser nachvollziehbare, uneitle Weise ihre Argumentation“, begründete die Jury. Es zeige sich damit, wie wichtig eine solche journalistische Klarheit für das Feuilleton weiterhin sei, teilten die Preisverleiher am Donnerstag mit.

Die mit 3000 Euro dotierte Auszeichnung richtet sich an freie Journalisten und wird seit 1999 von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) und seit 2006 in Kooperation mit der Art Cologne verliehen. Krolczyk, Jahrgang 1978, stammt gebürtig aus Polen, lebt in Bremen und schreibt für mehrere Medien.

Anzeige
Anzeige