Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Auf Skier ins neue Jahr: Pistenverhältnisse bleiben gut

München. Dank des günstigen Wetters läuft die Skisaison bereits auf Hochtouren. Nicht nur in den Alpen, auch in einigen deutschen Mittelgebirgen herrschen optimale Wintersportbedingungen.

Auf Skier ins neue Jahr: Pistenverhältnisse bleiben gut

Auch im Harz ist derzeit Skifahren möglich. Hier liegen 40 Zentimeter Schnee. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild

Das Winterwetter in den deutschen Skigebieten hält an und beschert den Skifahrern gute Pistenverhältnisse. In den bayerischen Alpen können Wintersportler oberhalb von 700 Metern auf Pulverschnee abfahren, teilt der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) mit.

Im Skigebiet Sudelfeld liegt dort ein Meter Schnee auf den Hängen, auf der Zugspitze sind es mehr als zwei Meter. Auch in den Mittelgebirgen ist Skifahren möglich. In Winterberg im Sauerland liegen 30 Zentimeter, auf dem Feldberg im Schwarzwald laut VDS sogar 138. Im Harz sind es in den Höhenlagen etwa 40 Zentimeter.

Von sehr guten Wintersportbedingungen berichtet der VDS auch in Österreich. Auch die Situation der Langlaufloipen sei zufriedenstellend. In der Schweiz sei seit vor Weihnachten zwar kein weiterer Schnee hinzugekommen. Durch die Präparierung der Pisten seien aber zahlreiche Anlagen geöffnet. Ähnlich ist die Situation in den französischen Alpen. Auch in Südtirol seien die Verhältnisse gut.

Ausgewählte Schneehöhen im Tal und auf dem Berg in Zentimetern sowie die Länge der gespurten Langlaufloipen in Kilometern im Überblick:

Schneehöhen in Deutschland:

Schneehöhen in Österreich:

Schneehöhen in der Schweiz:

Schneehöhen in Italien:

Schneehöhen in Frankreich:

Anzeige
Anzeige