Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Auto fährt in Berlin in Bushaltestelle - Fünf Verletzte

Berlin.

Ein Auto ist in Berlin-Tegel in eine Bushaltestelle gefahren - fünf Menschen wurden dabei verletzt. „Wir gehen von einem Verkehrsunfall aus“, sagte ein Polizeisprecher. Zwei Menschen trugen bei dem Geschehen schwere Verletzungen davon. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 75 Jahre alter Autofahrer die Kontrolle verloren. Er sei mit seinem Wagen am frühen Abend gegen eine Mittelinsel gefahren, habe gegengelenkt, sodass das Auto auf den Gehweg geraten und schließlich in die Bushaltestelle gefahren sei.

Anzeige
Anzeige