Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aviciis Freundin: Hoffte nach Todesnachricht auf Irrtum

Stockholm. Die Musikwelt trauert um den schwedischen DJ, der vor einer Woche tot gefunden wurde. Seine Freundin macht aus ihrer Fassungslosigkeit keinen Hehl.

Aviciis Freundin: Hoffte nach Todesnachricht auf Irrtum

Der schwedische DJ Tim Bergling alias DJ Avicii starb mit 28 Jahren. Foto: Jose Sena Goulao

Die Freundin des gestorbenen schwedischen DJs Tim Bergling alias Avicii hatte gehofft, die Nachricht von seinem Tod sei „ein schrecklicher Irrtum“ gewesen. Das schrieb das Model Tereza Kacerova am Freitag bei Instagram.

„Ich denke, mir wird langsam klar, dass ich Dich wahrhaftig nie mehr wieder sehen werde“, sagte die gebürtige Tschechin in einer Nachricht an ihren „Lieben Tim“. Dazu postete sie Bilder von sich und Bergling sowie ihrem Sohn. Sie habe ihre Beziehung geheimhalten wollen, sagte Kacerova dort weiter.

Berglings Familie hatte den DJ in einem offenen Brief am Donnerstag als „verletzliche Künstlerseele“ bezeichnet, die nach „Antworten auf existenzielle Fragen“ gesucht habe. Er sei ein „perfektionistischer Überflieger“ gewesen. Die Geschwindigkeit, mit der er gereist sei und gearbeitet habe, habe „zu extremem Stress“ geführt.

Bergling war am vergangenen Freitag in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot gefunden worden. Die Polizei schloss Fremdverschulden aus. Der Künstler wurde 28 Jahre alt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige