Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

B-Jugend feiert ersten Turniersieg

OLFEN Sechs - drei - eins - das sind die Platzierungen dreier Vorbereitungsturniere aus den letzten Wochen für die B-Jugend-Volleyballerinnen des SuS Olfen. Krönender Abschluss der Anstrengungen war am Sonntag der Turniersieg in Münster-Gievenbeck.

29.08.2007

Bei dem B-Jugend-Vergleich mit neun  Mannschaften knüpften die Mädchen nahtlos an die ansteigende Form der letzten Wochen an.

Auf dem Turnier, das in drei Dreiergruppen eingeteilt wurde, traf der SuS in der Vorrunde auf den TBV Mengede und auf TSC Gievenbeck 2. Nach einem 2:0-Erfolg gegen Gievenbeck und dem 1:1 gegen Mengede, wo man nach Bällen gewann, ging es als Tabellenerster in die Zwischenrunde. Dort hießen die Gegner Aasee und Oberligist SC DJK Everswinkel.

Die Schützlinge von Dietmar Köhler setzten sich mit ihrer besten spielerischen Leistung erst gegen den Favoriten Everswinkel mit 25:18 und 22:25 durch. Anschließend gewann der SuS auch noch klar gegen BW Aasee 2:0 (25:13, 25:18). Nach knapp acht anstrengenden Stunden durfte die Mannschaft ihren ersten Turniersieg feiern.

Feld mit 16 Mannschaften

Aufhorchen ließen die Olfener schon beim ersten Turnier in Dülmen-Buldern. In einem Feld mit 16 Mannschaften, teilweise höherklassig, belegte der SuS den sechsten Platz. Dabei wurde unter anderem die C-Jugend von TSV Bayer 04 Leverkusen bezwungen. Im vergangenen Jahr hatte es auf dem gleichen Turnier nur zum vorletzten Platz gereicht.

Auch beim Kreispokal in Senden überzeugte die B-Jugend. Mit einem Minikader von nur sieben Spielerinnen sicherte sich das Team überraschend den dritten Platz.

SuS Olfen: Jana Köhler, Nele Müller, Sarah Richter, Helga Schlieker-Steens, Linda Schöler, Lisa Smolka, Anna-Lena Timmerhinrich, Karla Zuske sowie die drei Selmerinnen Johanna Jäger, Christina Lobeck und Mannschaftsführerin Lisa Steinweg.

Lesen Sie jetzt