Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

B-Liga: Davaria-Reserve strauchelt

KREISGEBIET Ein unterschiedliches Bild gaben die Favoriten BW Ottmarsbocholt und Davaria Davensberg II bei ihren Auftritten in Selm und Olfen ab. Während "Ottibotti" der BV-Reserve beim 6:1 klar die Grenzen aufzeigte, strauchelten die Davaren beim SuS mit 0:2. Ein Blick über die Plätze.

von Von Daniel Schlecht

, 30.10.2007
B-Liga: Davaria-Reserve strauchelt

Aller Kampf half der BV-Reserve nicht. Am Ende mussten sich die Selmer gegen BW Ottmarsbocholt deutlich mit 1:6 geschlagen geben.

PSV Bork II - SV Stockum III 2:2 (1:0) - Trotz zweimaliger Führung schafften es die Borker nicht, den Sieg über die Zeit zu bringen. Fünf Minuten vor Schluss liefen gleich drei PSVer auf Stockums Torhüter Römer zu, verpassten jedoch das vorentscheidende 3:1. So kam es, wie es kommen musste. Eine Minute vor Schluss egalisierte Frank Grunde die Borker Führung, die Punkte wurden geteilt.

PSV Bork II: Wippermann; Müller, Unterste Wilms, Arnskötter (46. Kaluzny), Kostrzewa (46. Meermann), Schürmann, Helm, Sträter, Froning, Göbel, Böcker (70. Kassem).

SV Stockum III: Römer; Gruner, Kelch, Frede (50. Kottlenga), Weniger, Seifert, Reckers, Runde, Riffelt (76. Heinrich), Leenders, Dziemba.

Tore: 1:0 (11.) Froning, 1:1 (61.) Weniger, 2:1 (70.) Göbel, 2:2 (89.) Grunde.

Bes. Vorkommnis: Wippermann hält Foulelfmeter von Weniger (65.).

BV Selm II - BW Ottmarsbocholt 1:6 (0:1) - Aufgrund großer Personalsorgen spielte der BV in den ersten 20 Minuten nur mit zehn Mann, erst dann kam noch AH-Spieler Ralf Jagusch dazu und komplettierte die BV-Elf. Später kam auch noch Roberto Lombardo, so dass BV-Coach Björn Schneider sogar noch einmal wechseln konnte.

Das Spiel war eine klare Angelegenheit für die Gäste, obwohl der BV vor allem in der ersten Halbzeit kämpferisch voll dagegen hielt. Zwölf schwache Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit, in denen den Blau-Weißen vier Tore gelangen, machten beim BV aber jegliche Hoffnungen auf einen Punktgewinn zu nichte. tdl

BV Selm II: Hellnick, Achtstetter, Dolinar, Lange, Jablonski, Korkulu, Rapelius, Kramer, Lechner (65. Lombardo), Schneider, Jagusch.

BW Ottmarsbocholt: Scharmann, Bassenhoff, Döhla, Lanfers, Hibbe, Kolbe, Kriesinger, Kanagaratnam, Diekämper, Kallway, Simon.

Tore: 0:1 (13.) Simon, 0:2 (48.) Kanagaratnam, 0:3 (52.) Kallway, 0:4 (54.) Kriesinger, 0:5 (60.) Diekämper, 1:5 (65.) Jagusch, 1:6 (90.) Hibbe.

SuS Olfen II - Davensberg II 2:0 (1:0) - In einem kampfbetonten Spiel schaffte die Olfener Reserve eine kleine Sensation und besiegte die hochfavorisierte Zweitvertretung aus Davensberg mit 2:0. Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, bis Daniel Brüse kurz vor der Pause die 1:0- Führung für den SuS erzielte. Nach dem Pausentee waren die Davaren zunächst am Drücker. Doch mit den Einwechselungen von Stefan Auverkamp und Ronny Achtenberg wurden die Olfener zunehmend spielbestimmender. In der 90. Spielminute krönte Achtenberg seine tolle Leistung mit dem Treffer zum 2:0-Endstand.

Unschöner Beigeschmack: Kurz zuvor war der Torschütze zum 1:0, Daniel Brüse, aufgrund eines Trittes in den Genetalbereich des Feldes verwiesen worden.

SuS Olfen: Seng, Brüse, Steiding, Bonberg, Valente, Bennis, Reeck (55. Auverkamp), Winke (61. Achtenberg), Radke, Slomka, Fischer (70. Börger).

Dav. Davensberg: Stilling, Edbringhoff (80. Hempelmann), Niehues, Eickholt, Roberg,Jansen, Zientik (70. Börts), Florian König, Modicca, Atalan, Matthias König.

Tore: 1:0 (43.) Brüse, 2:0 (90.) Achtenberg.

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Daniel Brüse (88./grobes Foulspiel).

Lesen Sie jetzt