Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BG-Herren zeigen bestes Testspiel

19.08.2007

Dorsten Das letzte Vorbereitungsspiel der BG Dorsten am Samstag ist auch das beste gewesen. Gegen den Erstregionalligisten GV Waltrop verloren die Buschmann-Basketballer erst in der Verlängerung. Das gestrige Pokalspiel beim Bezirksligisten Bad Sassendorf gewannen sie souverän.

Testspiel Männer

BG Dorsten - GV Waltrop

106:112 n.V. (46:48/94:94)

Die Dorstener traten bis auf Dennis Neugebauer in Bestbesetzung an. Im ersten Viertel ließ Buschmann seine Wunsch-Starting-Five auflaufen. Diese enttäuschte ihn nicht. Die klassenhöheren Gäste hatten gegen die immens stark aufspielenden Gastgeber kein Rezept und so war die 25:13-Führung ebenso überraschend wie verdient. Besonders angetan war Buschmann von der guten Defense, die Nderim Pelaj und Danny Klonowski gegen die Waltroper Amerikaner spielten.

Im zweiten Durchgang wechselte Buschmann munter durch. So kam der GV nicht nur heran, sondern führte zur Pause 48:46. Es blieb auch in der zweiten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel, in dem die BG fast immer in Führung lag. Ein Dorstener Ballverlust kurz vor dem Ende ermöglichte Waltrop das 94:94. In der Verlängerung bekamen Stefan Overwien, Carlos Cogsdale. Gerrit Budde und Ingo Lask ihre fünften Fouls. Dermaßen geschwächt war das Match nicht mehr zu gewinnen.

BG: Klonowski (3/1), Fechtner, Overwien, Werner (9), Kühlborn, Budde (3), Humberg, Spettmann, Cogsdale (19/1), Smith (31/2), Lask (13), Pelaj (16/1).

WBV-Pokal Männer

Bad Sassendorf - BG 43:143

Das Match beim Bezirksligisten war die erwartet bessere Trainingseinheit für die Dorstener. Das Buschmann Team gewann das erste Viertel 38:7 und lag zur Pause 78:17 vorn. Nur im dritten Viertel wurde es etwas zu unkonzentriert. Vor allem der 100. Punkt wollte nicht gelingen und das Viertel endete nur 21:18. Kai Humberg schaltete erst zu Beginn des Schlussabschnitts die Anzeigetafel auf dreistellig. Nun machte die BG Dorsten wieder ernst und hielt Sassendorf bei acht Punkten. weih

BG: Klonowski (11/3), Fechtner (14/3), Pelaj (11/1), Overwien (6/1), Werner (13/3), Kühlborn (14/1), Budde (7), Humberg (6), Spettmann (14), Cogsdale (20/1), Smith (7/1), Lask (22).