Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BSG Schwerte fährt als Landesmeister zur "Deutschen"

Sitzball

SCHWERTE Den Sitzballern der Behinderten-Sportgemeischaft (BSG) ist es erneut gelungen, sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Ein sichtbar erleichterter Sportwart Mario Moreira de Castro freute sich über den sportlichen Erfolg. Nun könne man erhobenen Hauptes am 23. und 24. April zur DM nach Bad Kreuznach fahren.

08.04.2010
BSG Schwerte fährt als Landesmeister zur "Deutschen"

Die Sitzballer der BSG Schwerte sicherten sich den Landesmeistertitel und fahren erneut zur DM.

Bei den Rundenspielen von Nordrhein-Westfalen erreichte die einheimische Erstvertretung den 1. Platz und wurde somit Landesmeister. Hierüber freute sich auch der 1. Vorsitzende Suresh Jai und gratulierte der Mannschaft. Auch BSG-Geschäftsführer Harri Liedtke freute sich dementsprechend und gratulierte zum Landesmeistertitel.

Spielführer Jörg Knauer liebäugelt bei der DM mal wieder mit einem Treppchenplatz. Warum auch nicht? Wer Landesmeister wird, dem ist das auch zuzutrauen. Im Vorjahr rutsche die BSG mit Platz vier nur knapp am Podium vorbei.

Zweitvertretung der BSG auf Rang vier Die Zweitvertretung der BSG Schwerte erreichte nach anfänglichen Schwierigkeiten einen hervorragenden vierten Platz. Die Hintermannschaft hinterließ einen bärenstarken Eindruck. Die Schlagmänner Annastasius Marassopoulus und Detlef Bartsch hatten maßgeblichen Anteil am sportlichem Erfolg. Insgesamt boten alle Akteure der Ruhrstädter eine geschlossene Mannschaftsleistung.DAS TEAM  BSG Schwerte: Jörg Knauer, Horst Kunzelmann, Norbert Wesslowski, Mario Moreira de Castro, Gorgios Evangelou, Detlef Bartsch, Jürgen Bartsch, Michel de Campos, Annastasos Marassopoulos, Manfred Daners, Jakovus Evangelou, Heinz-Eugen Wichers.