Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BUND und Grüne fordern Umweltzonen für NRW

DÜSSELDORF Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert die zügige Einrichtung großräumiger Umweltzonen in Nordrhein-Westfalen.

Die Luftreinhaltepolitik des Landes sei „mangelhaft“, sagte BUND-Geschäftsleiter Dirk Jansen jetzt in Düsseldorf in einer Landtags-Anhörung zum Thema Feinstaub.

 „Die Belastungssituation ist weiterhin prekär“, sagte Jansen. Deshalb seien Umweltzonen notwendig, in denen ein flächendeckendes Verbot für ältere Autos und Lastwagen gelten soll.

Die Grünen im NRW-Landtag forderten eine „klare Doppelstrategie zur Bekämpfung des Feinstaubs“. Dazu gehörten Maßnahmen wie die Umweltzone Ruhrgebiet zum Einhalten der lokalen Spitzenbelastungen durch Verkehr sowie eine “umfassende Strategie zum Senkung der Hintergrundbelastung vor allem bei Industrie, Kraftwerken und Landwirtschaft“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Fraktion, Johannes Remmel.

Anzeige
Anzeige