Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BV Brambauer nimmt "Lünen" dazu

Namensänderung

BRAMBAUER Die Fußballer des Westfalenligisten BV Brambauer 13/45 stehen geschlossen hinter dem Ausschluss aller Spieler ihrer B-Liga-Dritten. Das zeigte sich am Freitagabend bei der von 67 Mitgliedern besuchten harmonischen Jahreshauptversammlung im Vereinsheim in der Glückauf-Arena. Dort wurde dann auch gleich ein neuer Name beschlossen.

von Von Bernd Janning

, 16.04.2010
BV Brambauer nimmt "Lünen" dazu

Dankwart Ruthenbeck

Die Spieler waren nach erneuten Prügelszenen in der Woche ausgeschlossen worden. Das hatte der Vorstand bereits im Vorfeld beschlossen. Sollte wie jetzt passiert, wieder etwas geschehen, sollte diese Entscheidung sofort greifen. Sportlicher Leiter Dankwart Ruthenbeck erklärte vor der Versammlung: „Das wäre bei uns auch jeder Mannschaft mit deutschen Spielern geschehen Ich vermisse, dass sich aus diesem Team mit türkischstämmigen Spielern niemand von den Rädelsführern distanziert hat!“

Mit Blick gerade auf eine gesunde wirtschaftliche Zukunft mit den dafür wichtigen Sponsoren beschloss die Versammlung nach kurzer lebendiger, aber sehr sachlicher Diskussion, eine Änderung des Vereinsnamens. Angenommen wurde der Vorschlag von Klaus Brauckhoff. Ab dem 1. Juli dieses Jahres heißt der derzeit erfolgreichste Klub der Stadt BV Brambauer/Lünen. Mit 58 Stimmen wurde dafür die erforderliche Mehrheit von zwei Dritteln (45) ohne Probleme erreicht.