Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB fährt das Minimum ein - Erste Niederlage 2010

Westfalenliga 2

BRAMBAUER Fußball-Westfalenligist BV Brambauer 13/45 nimmt die erste Niederlage des Jahres recht gelassen hin. "Wir haben am Osterwochenende zumindestens das Minimum erreicht", betonte Trainer Dirk Bördeling nach dem 2:0-Sieg über den SC Hassel und der 0:1-Niederlage beim Hombrucher SV.

von Von Marco Winkler

, 06.04.2010
BVB fährt das Minimum ein - Erste Niederlage 2010

David Sawatzki (in Weiß) fällt weiter aus.

"In Hombruch kann man in dieser personellen Situation nicht unbedingt mit einem Erfolg rechnen und ein Punkt war in Reichweite", meinte der Coach, der erneut zahlreiche Leistungsträger ersetzen musste. So kamen mit Tuna Kayabasi und dem A-Jugendlichen Patrick Botta Spieler zum Einsatz, die sonst eher als Ergänzungsspieler eingeplant sind.

Mit der Niederlage in Hombruch riss eine beachtliche Serie der Schwarz-Weiß-Roten. Seit der 0:3-Pleite am 8. November in Schwerte hatte der BVB zehn Begegnungen in Folge nicht verloren, überzeugte mit entschlossenen Auftritten gegen die bisherigen Angstgegner Wanne-Eickel (1:1) und TuS Erndtebrück (3:2).Hoffen auf David Sawatzki

Am Sonntag wartet auf Brambauer mit Erkenschwick das nächste Spitzenteam. Bördeling hofft dann zumindest wieder auf den Einsatz von David Sawatzki. Für den Kapitän ist es ein besonderes Spiel. Schließlich lief er von der B-Jugend an bis zu den Senioren für die Spielvereinigung auf, sammelte dort sogar Erfahrung in der Oberliga.

Zudem hoffen die Schwarz-Weiß-Roten noch auf die Rückkehr von Dennis Köse. "Er kann erstmal nur Lauftraining absolvieren. Da müssen wir abwarten", bremst Bördeling. Weiter fehlen wird definitiv der gesperrte Mike Bednarek. Doch mit Sawatzki und eventuell Köse sollte es gegen Erkenschwick gar nicht so schlecht aussehen. Schließlich ist Brambauer in diesem Jahr trotz der ersten Niederlage ein Favoriten-Schreck.