Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB im Pokalfinale - heute im Liveticker

BRAMBAUER Am Mittwoch (24. Oktober, 18.30 Uhr) ist Pokalfinale. Der BV Brambauer trifft auf dem Schwerter Schützenhof auf Landesligist Mengede. Ein sehr unangenehmer Gegner. Das zumindest ließen die Dortmunder den BVB in der vergangenen Saison deutlich spüren. Übrigens: Zum Spiel gibt's im Internet wieder einen Liveticker.

von Von Marco Winkler

, 23.10.2007

Bisher hat der BV Brambauer die Doppelbelastung, Meisterschaft und Pokal gut und ohne schwere Verletzungen überstanden. Vier Mann konnten immer bei der A-Liga-Zweiten eingesetzt werden. Fünf, sechs Spieler saßen zusätzlich bei der Ersten auf der Bank. "Ich konnte so alle spielen lassen. Wäre der Pokal nicht gewesen, hätte es zusätzlich Freundschaftsspiele gegeben", so Trainer Dirk Bördeling. Man darf gespannt sein, wie der BVB - am Wochenende mit einem 2:0-Auswärtssieg in der Liga - im Pokalfinale auftritt.    Am Schwerter Schützenhof stehen sich viele alte Bekannte gegenüber. Der Dortmunder Landesligist entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer Filiale für ehemalige Akteure des BV Brambauer und anderen Lüner Teams.

Das spannende Duell der beiden Torhüter fällt aus

Allerdings fällt das Torhüter-Duell zwischen Robert Botta und Andreas Hollmann aus. Der Mengeder Keeper, der in der letzten Saison von Brambauers aktueller Nummer eins verdrängt worden war, sah im letzten Spiel in Südfeldmark die Rote Karte und ist gesperrt.

Mit den Brüdern Nico und Savvas Savvidis spielen zwei ehemalige LSVer im Kader von Mengede. Seit Beginn dieser Saison geht Samir Zulfic für die Dortmunder auf Torejagd. Der Stürmer kam vom Bezirksligisten VfB Lünen.

"Das ist ein Prestige-Duell, indem ich nicht viel sagen muss", weiß BVB-Trainer Dirk Bördeling. Seine Elf zeigte sich seitdem ersten Halbfinale gegen den TuS Eving-Lindenhorst deutlich verbessert und legte in der Liga zwei Siege nach. "Wir wollen den Pokal holen und werden uns sicher nicht verstecken", stellt Bördeling klar.

Mengede schlug Brambauer - zweimal sogar

Dies wird aber nicht so leicht. Denn in der letzten Saison, als sich beide noch im Liga-Betrieb gegenüberstanden, siegten die Dortmunder zweimal. Im letzten Spiel im Freibadstadion triumphierte Mengede mit 2:1. Auch das Rückspiel im Mengeder Volksgarten verlor Brambauer mit 1:2.

Doch die Schwarz-Weiß-Roten setzen auf ihr neu gewonnenes Selbstvertrauen der letzten Wochen und den ersten Erfolg auf fremdem Platz beim 2:1 in Herbede.

 

 

   

Lesen Sie jetzt