Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVH muss die Spitze verteidigen

HOLSTERHAUSEN Zum Topspiel der Bezirksliga 12 reist der Tabellenführer BVH Dorsten am Sonntag (15 Uhr) zum Zweiten Viktoria Resse und will sich an der Spitze etwas Luft verschaffen. Der TuS Gahlen und der SV Schermbeck 2 stehen vor unterschiedlich schweren Aufgaben.

07.03.2008
BVH muss die Spitze verteidigen

Matthias Knoblauch und der BVH haben spielfrei.

Bezirksliga 12 Vikt. Resse - BVH Dorsten

Erst am vergangenen Wochenende tauschten beide Teams die Plätze. Vor dem Duell der beiden besten Abwehrreihen der Liga geht Holsterhausens Coach Kiki Gabmaier in die Offensive: „Natürlich könnte man sagen, dass wir auch mit einem Unentschieden leben könnten, aber das reicht mir nicht. Wir fahren nach Resse, um zu gewinnen.“

Respekt hat Gabmaier durchaus vor dem Gegner und ihrer gefährlichen Angriffsreihe um Di Bari und Engel, doch er vertraut den Stärken seiner Mannschaft. Die ist seit mittlerweile 15 Meisterschaftsspielen unbesiegt, stellt die beste Abwehr und den zweitgefährlichsten Angriff der Liga.

Auch die personellen Rahmenbedingungen stimmen. Michael Elvermann plagt sich zwar weiterhin mit Knie- und Sprunggelenksproblemen herum, ansonsten ist der Kader aber komplett. Auch Marcel Frediani und Torwart Marcel Czok sind nach kurzer Krankheit am Freitag wieder ins Training eingestiegen.

TuS Gahlen - Pr. Hochlarmark

Mit Preußen Hochlarmark erwartet der TuS Gahlen eine Mannschaft, die nur einen Punkt von einem Abstiegsplatz entfernt ist. Daher muss die Kotter-Elf sich darauf einstellen, dass die Gäste mit viel Engagement auf der Lippesportanlage antreten. Beim 2:2 im Hinspiel stellte der TuS zwar die bessere Mannschaft, die es aber versäumte aus ihren vielen Chancen Kapital zu schlagen. Die Gäste haben durch eine Spielerfluktuation nicht mehr die starke Mannschaft des vergangenen Jahres. Wenn ihr Spielmacher Wiedemann, der vom FC Recklinghausen kam, neutralisiert werden kann, dürften die Gastgeber keine großen Schwierigkeiten haben. Fraglich ist, ob Yassir Attris (Muskelprobleme) bis zum Sonntag wieder fit sein wird.

TSV M. Hüls - SV Schermbeck 2

Auf dem Kunstrasenplatz in Drewer muss sich der SVS einem Gegner stellen, der schon in der Volksbank-Arena beim 0:5 klar den Ton angab. Zu diesem Zeitpunkt verfügten die Schermbecker allerdings noch über eine stärkere Mannschaft. Nach der desolaten Vorstellung im letzten Heimspiel gegen Erkenschwick 2 muss man auch diesmal wieder Schlimmes befürchten. Zaubern kann Trainer Jörg Breski auch nicht, und da die 1. Mannschaft gleichzeitig spielt, kann er auch aus diesem Kader kaum Verstärkungen erwarten. Da wäre ein achtbares Ergebnis auch schon etwas