Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVH siegt ungefährdet in Hüls

Fußball

HOLSTERHAUSEN Einen sicheren Sieg fuhr der BVH Dorsten bei der Reserve des VfB Hüls ein. Kapitän Kim Welter glänzte dabei als zweifacher Torschütze.

05.04.2010
BVH siegt ungefährdet in Hüls

Kim Welter (li.) traf doppelt.

Schon nach acht Minuten durften die Holsterhausener zum ersten Mal jubeln. Raoul Reiß hatte Kim Welter mustergültig bedient und der das 1:0 für den BVH erzielt. In der 40. Minute war Welter dann erneut zur Stelle. Diesmal kam die Vorarbeit von Eugen Fell (40.). Dass die Gäste trotzdem nicht vollkommen beruhigt in die Pause gehen konnten, lag auch am Schiedsrichter. Der ließ ein Foulspiel an BVH-Keeper Marcel Czok im Fünfmeterraum ungeahndet und ein Hülser Stürmer hatte keine Mühe, den frei rollenden Ball im leeren BVH-Tor unterzubringen (44.). Für Holsterhausens Trainer Christian Gabmaier ein „eindeutig irreguläres Tor“. Doch danach fragte keiner. Gut für den BVH, dass er schon kurz nach dem Seitenwechsel die passende Antwort geben konnte. Ilkay Kara nahm in der 48. Minute einen Pass von Sascha Mahlitz auf, ging alleine aufs Hülser Tor zu und ließ auch noch den gegnerischen Torwart aussteigen, bevor er zum 3:1 einschob. Damit war die alte Sicherheit im BVH-Spiel zurück und der Sieg hätte angesichts zahlreicher Chancen noch deutlicher ausfallen können. „Da haben wir einige gute Möglichkeiten liegen lassen“, berichtete Christian Gabmaier. Allerdings ohne großen Groll, denn der Sieg seines Teams geriet in der zweiten Halbzeit nicht mehr in Gefahr und war somit hochverdient.

Czok; Mahlitz, Richter, Elvermann, Fell, Reckmann, Welter (82. N. Müller), Tatuhey (28. T. Müller), Reiß, I. Kara, O. Kara (52. Wilkes).

0:1 Welter (8.); 0:2 Welter (40.); 1:2 (44.); 1:3 I. Kara (48.).