Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BWA nach 2:0-Sieg über Eintracht Werne neuer Tabellenführer

Fußball-Kreisliga A

WERNE Die Fußball-Kreisliga A hat einen neuen Tabellenführer: Durch einen 2:0-Sieg bei Eintracht Werne im Nachholspiel am Mittwochabend hat sich BW Alstedde am SuS Olfen und TuS Ascheberg vorbei geschoben und liegt nun mit einem Punkt Vorsprung auf Rang eins. Werne verschoss einen Elfmeter und kassierte eine bittere Rote Karte.

14.04.2010
BWA nach 2:0-Sieg über Eintracht Werne neuer Tabellenführer

Favorit Blau-Weiß Alstedde wurde seiner Rolle gerecht. Mit 2:0 durch einen Doppelpack von Lars Hermann gewann das Team aus dem Lüner Vorort bei Kellerkind Eintracht Werne und sicherte sich damit die Tabellenspitze. Doch so schwach war die Eintracht zunächst nicht - hat sich sogar stellenweise gut verkauft. Direkt vor dem 0:1 hatte Mario Dömland eine gute Einschussmöglichkeit: Er tauchte plötzlich frei vor Sven Müller auf, der BWA-Keeper konnte aber entschärfen.

Im Gegenzug machte es Hermann besser - 1:0 (15.). In der 72. Minute war der Blau-Weiße dann erneut zur Stelle. In der Schlussphase machte BWA das Spiel. Marc Friemann hatte in der 76. Minute eine Riesenchance auf 3:0 zu erhöhen, sein Kopfball aus fünf Metern verfehlte jedoch sein Ziel. In der Schlussphase tat sich dann noch einiges: Erst hatte sich Kai Wintjes in der 85. Minute nicht im Griff - nach einem Zweikampf gegen Mark Friemann trat er nach. Der Schiedsrichter zeigte dem Werner die Rote Karte - ein extremer Verlust für die Eintracht. Dann hatte Mario Dömland die Chance per Elfmeter den Anschlusstreffer zu erzielen - doch Alsteddes Sven Müller parierte. Vorhergegangen war ein Foul von Breier an Stefan Goßling. Mit dem Sieg schiebt sich BWA am SuS Olfen und dem TuS Ascheberg vorbei, die bislang punktgleich an der Spitze gestanden hatten, und führt nun mit einem Zähler Vorsprung die Tabelle an.

Willmer - Kurt (60. Zurstraßen), Brzezon, Ramulic (13. Rüsenberg), Baygeldi, St. Goßling, Stromberger, Gentz (73. Poggenpohl), Monssor, Wintjes, Dömland

Sven Müller - Ünal Mert, Marc Braier, Stefan Schneider, David Littmann, Marc Keller, Dominik Gregor (60. Christian Brücker), Dennis Markowski, Lars Hermann, Osman Okumus (90. Peter Kotschy), Sascha Wolf (76. Mark Friemann) - Trainer: Andreas Bolst

0:1, 0:2 beide Hermann (16., 75.)

Wintjes (87., Tätlichkeit)

Müller hält FE (90.)