Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Badminton-Asse müssen ihre Ambitionen begraben

CASTROP-RAUXEL Die Badmintonspieler des TuS Ickern (4.) müssen nach dem ersten Rückrundenspieltag in der Bezirksklasse ihre Aufstiegsambitionen vorerst begraben. Kurzberichte über dies und die Spiele der anderen Teams.

von Von Jens Lukas

, 19.12.2007
Badminton-Asse müssen ihre Ambitionen begraben

Andreas Bauer hatte im dritten Herren-Einzel für den Kreisligisten HKC Albatros gegen Dattelns Jörg Vierhaus mit 14:21, 21:19 und 21:16 die Nase vorn. Der HKC siegte mit 7:1.

Beim BC Teutonia Waltrop unterlagen die Ickerner nach einem 7:1-Sieg im Hinspiel diesmal mit 1:7 und mussten ihren dritten Rang an die Gastgeber abtreten.

Dabei hatten sie mit der tief stehenden Sonne zu kämpfen. Zudem fehlte Rolf Stern (verletzt), und Roger Kamp musste in seinem Einzel beim Stand von 21:11 und 15:7 mit argen Rückenproblemen aufgeben. In der letzten Partie des Tages in der eiskalten Halle holte Hans Jörg Dickhoff (1. Herren-Einzel) durch ein 21:13 und 21:16 gegen Torsten Lenfert des TuS-Ehrenpunkt. Dickhoff: "Zu diesem Zeitpunkt waren meine Mitspieler alle schon unter der heißen Dusche."

Als "Schlusslicht" mit nur einem Punkt überwintert der TB Rauxel in der Tabelle nach dem 2:6 beim BC Herten 2 (2.). Jan Kempf/Daniel Schulz im 1. Herren-Doppel sowie Kempf im 1. Herren-Einzel schlugen die TBR-Zähler heraus.

In der Kreisliga verteidigte der HKC Albatros seinen dritten Rang in der Staffel 3 durch einen unerwartet deutlichen 7:1-Erfolg gegen den bisherigen Spitzenreiter TV Datteln (2.). Die Dattelner wollten sich für das kampflos verlorene Hinspiel revanchieren, schlugen dabei aber deutlich ins Leere.

Die Henrichenburger setzten mit Zwei-Satz-Siegen in den Herren-Einzel durch Volker Rupieper und Wolfgang Bauer sowie im Damen-Einzel durch Birgit von Kampen deutliche Ausrufezeichen. Zudem punkteten jeweils in drei Sätzen Volker Rupieper / Dennis Rupieper (1. Herren-Doppel), Wolfgang Bauer/Ulrich Rupieper (2. Herren-Doppel), das Mixed Nermin Loznica/Birgit von Kampen sowie Andreas Bauer (3. Herren-Einzel). Lediglich den Punkt für das Damen-Doppel musste der HKC kampflos hergeben.

Im ersten Spieltag des neuen Jahres treten die Henrichenburger beim neuen Tabellenführer BC DJK Teutonia Waltrop an, der den TuS Ickern 2 (6.) mit 6:2 bezwang. An beiden TuS-Punkten war Annika Zocher im Einzel sowie Doppel beteiligt. Tabellenletzter bleibt der TB Rauxel 2 nach dem 3:5 gegen den BC Recklinghausen 3 (5.). In der Staffel 2 holte "Schlusslicht" TBR 3 durch ein 4:4 bei Waltrop 3 (5.) den ersten Saison-Zähler.

Lesen Sie jetzt