Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Bahn-Wirrwarr in London am Hochzeitsmorgen

Windsor.

England und seine Züge - das ist so eine Sache. Schon vor der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle gab es viel Ärger um schlecht koordinierte Baustellen auf Gleisen in London, die die Anfahrt Zehntausender Royals-Fans ins etwa 40 Kilometer entfernte Windsor behindert hätten. Zuletzt fand man zwar Kompromisse, aber die Tücke steckt im Detail: Am Londoner Bahnhof in Vauxhall etwa gab es am frühen Morgen viel Verwirrung bei den Anreisenden um falsch angezeigte Abfahrtszeiten. Mehr als 100 000 Besucher aus aller Welt werden in Windsor erwartet.

Anzeige
Anzeige