Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bamberg verliert letztes Euroleague-Heimspiel gegen Mailand

Bamberg. Brose Bamberg hat das letzte Heimspiel in der Basketball-Euroleague verloren. Der deutsche Serienmeister unterlag dem italienischen Pokalsieger Olimpia Mailand mit 78:83 (43:43) und kassierte am 29. Spieltag die 18. Niederlage.

Bamberg verliert letztes Euroleague-Heimspiel gegen Mailand

Daniel Hackett war bei den Bambergern der beste Korbschütze. Foto: Angelos Tzortzinis

Für beide Mannschaften ging es nach dem jeweils verpassten Einzug in die Playoffs um nichts mehr. Vor 6150 Zuschauern fiel die Entscheidung erst im Schlussviertel, als die frühere Mannschaft von Bamberg-Trainer Luca Banchi die stärkeren Nerven zeigte und am Ende verdient gewann. Bester Schütze bei den Franken war Daniel Hackett mit 17 Punkten.

Zum Ausklang der Euroleague-Saison gastiert Bamberg am kommenden Freitag (21.00 Uhr) bei Real Madrid. In der Bundesliga geht es am Sonntag im Heimspiel gegen die MHP Riesen Ludwigsburg um wichtige Punkte für die Teilnahme an den Playoffs.

Anzeige
Anzeige