Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle Artikel zum Thema: Bayern

Bayern

Garmisch-Partenkirchen. Nach fast 120 Jahren zieht der Deutsche Wetterdienst seine Beobachter von der Zugspitze ab. Maschinen sollen weitgehend die Arbeit auf Deutschlands höchstgelegenem Arbeitsplatz übernehmen - der sogar zwei Meter höher liegt als der 2962 Meter hohe Zugspitzgipfel. Denn die Wetterstation ist seit ihren Anfängen im Jahr 1900 in einem hölzernen Turm untergebracht. Die Automatisierung schreite seit Längerem voran, sagt DWD-Sprecher Uwe Kirsche. Schon jetzt leiten Thermometer und Luftdruckmesser an den DWD-Wetterstationen ihre Daten digital weiter.mehr...

Bamberg. Feiern ohne Limit? Theoretisch ist das in Bayern möglich: Bis auf eine Stunde zwischen 5.00 und 6.00 Uhr gibt es keine Sperrzeit mehr. Kommunen können aber strengere Regeln aufstellen. Doch ist das sinnvoll?mehr...

Hamburg. Der Wechsel von Torhüter Christian Mathenia vom Bundesliga-Absteiger Hamburger SV zum Aufsteiger 1. FC Nürnberg ist perfekt. Beide Fußballclubs bestätigten den Transfer.mehr...

Bayreuth. Die Digitalisierung vereinfacht vieles - auch den Zugang zu Kulturgütern. Deswegen finden derzeit entsprechende Maßnahmen im Richard-Wagner-Nationalarchiv statt, damit Interessierte unkompliziert an die Dokumente des Komponisten kommen. Bislang war das eher schwierig.mehr...

Illertissen. Eine Geisterfahrerin ist bei einem Frontalzusammenstoß auf der Autobahn 7 in Bayern ums Leben gekommen. Die 50-Jährige verunglückte nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen nahe Illertissen. Auf der falschen Fahrbahn kam der Frau zunächst ein Lastwagen entgegen, dessen Fahrer es noch schaffte auszuweichen. Ein Fahrer eines Kleintransporters konnte aber nicht mehr reagieren. Sein Fahrzeug stieß frontal mit dem Wagen der Falschfahrerin zusammen. Sie starb noch an Ort und Stelle.mehr...

Illertissen. Eine Geisterfahrerin ist bei einem Frontalzusammenstoß auf der Autobahn 7 in Bayern ums Leben gekommen. Die 50-Jährige verunglückte nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen nahe Illertissen.mehr...

Göttingen. Mehr als 100 Demonstranten aus dem linken Spektrum haben in Göttingen versucht, die Abschiebung eines aus Simbabwe stammenden Flüchtlings zu verhindern. Sie versperrten die Zufahrten zum Polizeigebäude, wo sich der 33-Jährige in Gewahrsam befand. Dabei kam es zu Zusammenstößen mit Polizisten: Zwei Beamte hätten Verletzungen erlitten, berichtete eine Polizeisprecherin. Rechtsanwalt Sven Adam sagte, auch mehrere Demonstranten seien verletzt worden. Der Flüchtling wurde nach Norwegen abgeschoben, wo er zuerst um Asyl gebeten hatte.mehr...

Kiefersfelden. Bei den neuerlich verlängerten Kontrollen an den EU-Binnengrenzen fängt die Polizei nicht nur Tausende Menschen bei der illegalen Einreise ab, sondern auch Verbrecher. Im vergangenen Jahr seien an bayerischen Kontrollstellen sowie im Grenzgebiet rund 2000 gesuchte mutmaßliche Straftäter festgenommen worden, berichtete Landesinnenminister Joachim Herrmann. Nicht nur wegen der Migration, sondern auch im Kampf gegen die Kriminalität seien die Kontrollen weiter notwendig.mehr...

Aschaffenburg. Erst nach Jahrzehnten gelingt es Ermittlern, eine grausame Tat aufzuklären. Nun hat ein Gericht einen Mann zu langer Haft verurteilt. Das damalige Opfer ist bei der Urteilsverkündung dabei.mehr...

Aschaffenburg. Er hat nach Überzeugung der Richter eine junge Frau brutal vergewaltigt, fast erstochen und dann im Wald verscharrt: Rund 30 Jahre nach der Tat ist der Peiniger der damals 22 Jahre alten Frau aus dem Raum Offenbach wegen versuchten Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Aschaffenburg sah die Mordabsicht des inzwischen 56-jährigen als erwiesen an. Eine Verurteilung nur wegen der Vergewaltigung wäre nicht möglich gewesen, da dieser Vorwurf strafrechtlich bereits verjährt ist. Das heute 52 Jahre alter Opfer überlebte die Tat nur knapp.mehr...

München. Michael Mittermeier ist seit Jahren eine feste Größe im deutschen Showgeschäft. In seinen Programmen beschäftigt er sich auch mit Politik - und hat etwa zur Kruzifix-Debatte in Bayern eine klare Haltung.mehr...

Berlin. Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat an den Parteivorstand appelliert, am Wochenende möglichst vollzählig zu einer Demonstration seiner Partei in Berlin zu erscheinen.mehr...

Freiburg. Fußball-Nationalspielerin Lena Lotzen stürmt von der kommenden Saison an für den SC Freiburg. Die 24-jährige Angreiferin kommt vom FC Bayern München, teilte der Frauen-Bundesligist aus dem Breisgau mit.mehr...

Berlin. Sascha Hehn verlässt die ZDF-Reihe „Das Traumschiff“. Der „Bild“-Zeitung“ sagte der 63 Jahre alte Schauspieler: „Es gibt viele Gründe dafür, einer davon ist, dass sich in der Fernsehbranche vieles verändert hat und das nicht immer zum Positiven.“ Der Schauspieler, der seit 2013 Kapitän Victor Burger war, bedauert: „Leider hat die Serie in den letzten zwei Jahren ihren Charme verloren. Hehn deutete Konflikte mit den Machern der Reihe an, nachdem „Traumschiff“-Erfinder Wolfgang Rademann 2016 verstorben war.mehr...

München. Regionalliga-Meister 1860 München macht einen großen Schritt Richtung Aufstieg. Beim 3:2 in Saarbrücken lassen die Löwen allerdings auch Chancen liegen. Auch Energie Cottbus feiert einen Auswärtssieg. Und Mannheim droht im dritten Anlauf das Scheitern.mehr...

Nürnberg. Mona Barthel ist beim WTA-Tennisturnier in Nürnberg als letzte deutsche Spielerin ausgeschieden. Die Neumünsteranerin verlor am Donnerstag gegen Titelverteidigerin Kiki Bertens aus den Niederlanden 7:6 (7:2), 2:6, 4:6.mehr...

Zweite Bundesliga

24.05.2018

Präsident Hack hört bei Greuther Fürth auf

Fürth. Er war Präsident, erster Fan und Gesicht der SpVgg Greuther Fürth. Nun hat Helmut Hack seinen Rücktritt beim Zweitligisten verkündet. Damit endet in Franken eine Fußball-Ära.mehr...

Bamberg. Bamberg kann doch noch gegen den FC Bayern gewinnen. Der Ausgleich in der Halbfinal-Serie ist vor allem für das Selbstvertrauen des deutschen Meisters wichtig. Ein Glücksbringer wird in Spiel 3 in München aber fehlen.mehr...

Frankfurt/Main. Rund 1000 Einsatzkräfte von Zoll und Polizei gehen seit Donnerstagmorgen in mehreren Bundesländern gegen Schwarzarbeit auf dem Bau vor. Es gehe um Steuerhinterziehung und Betrug in Millionenhöhe, teilte das Hauptzollamt Gießen mit. Schwerpunkt der Razzien ist das Rhein-Main-Gebiet. Auch in Hamburg, Bremen und Bayern durchsuchen den Angaben zufolge zahlreiche Ermittler der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Wohnungen und Geschäftsräume. Vier Mitglieder eines aus dem ehemaligen Jugoslawien stammenden Familienclans seien in Hessen bereits festgenommen worden.mehr...

Bamberg. Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat im Spitzenduell mit Pokalsieger FC Bayern ausgeglichen und darf wieder auf den Einzug ins Endspiel hoffen.mehr...

Nürnberg. U19-Nationalspieler Kevin Goden wechselt vom 1. FC Köln zum 1. FC Nürnberg. Der 19-Jährige wurde als Perspektivakteur geholt und soll beim Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga in der neuen Saison an die Profimannschaft herangeführt werden, wie die Franken am Mittwoch bekanntgaben. Goden gab in der abgelaufenen Saison sein Profidebüt für Köln im DFB-Pokal.mehr...

Nürnberg. Die topgesetzte Amerikanerin Sloane Stephens ist beim Tennisturnier in Nürnberg schon in der ersten Runde gescheitert. Die Weltranglistenzehnte unterlag Julija Putinzewa aus Kasachstan mit 7:5, 4:6, 6:7 (3:7).mehr...

München. Eine Oma hat in der Münchner S-Bahn Schrecken verbreitet. Weil sie mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole hantierte, riefen beunruhigte Passagiere die Polizei. Wie die Bundespolizei mitteilte, war die 65-Jährige gestern mit vier Kindern in der Bahn unterwegs, als sie die Pistole unter den Arm klemmte. Zwei Jugendliche filmten die Frau und informierten den Zugführer. Dieser wiederum setzte einen Notruf ab. Am Hauptbahnhof hielt der Zug, dort klärten herbeigerufene Polizeibeamte schnell die Situation. Die Pistole war eine Plastik-Spielzeugwaffe der Enkelin.mehr...

Berlin/München. Der Einsatz gegen Schulschwänzer schlägt weiter hohe Wellen. Während sich Eltern kritisch dazu äußern, bekommen die Behörden Rückenwind von Pädagogen.mehr...

München. Die von der FIFA geplante neue Club-WM ist vom Tisch. Zumindest vorerst. Dass das Turnier der besten Vereinsmannschaften der Kontinentalverbände reformiert werden soll, bleibt aber auch bei den Topteams Wunsch. Erst einmal ist aber der Druck raus.mehr...

Nürnberg. In der Affäre um Unregelmäßigkeiten beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge soll die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth laut einem „Bild“-Bericht ein Ermittlungsverfahren gegen Behördenchefin Jutta Cordt eingeleitet haben. Das Portal „bild.de“ berief sich in seinem Bericht am Abend auf einen Leitenden Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg. Wie es hieß, ermittele die Behörde wegen des Verdachts der Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt. Auch gegen drei weitere leitende Bamf-Mitarbeiter werde aufgrund einer Strafanzeige ermittelt.mehr...

Augsburg/Berlin. Der FC Augsburg hat Julian Schieber von Hertha BSC verpflichtet und damit den ersten Neuzugang für die nächste Saison der Fußball-Bundesliga verkündet.mehr...

Nürnberg. Bundesliga-Rückkehrer 1. FC Nürnberg kann weiter auf Defensivallrounder Ondrej Petrak bauen. Die Franken verlängerten den auslaufenden Vertrag mit dem Tschechen über diesen Sommer hinaus. Konkrete Vertragsdetails wie genaue Laufzeiten teilt der „Club“ mittlerweile nicht mehr mit.mehr...

Würzburg. Klassik-Fans ist das seit 1921 existierende Würzburger Mozartfest gut bekannt. Aber auch Klassik-Frischlinge finden mittlerweile Gefallen daran. Denn das Mozartfest geht neue Wege und bietet die Töne des Musikgenies auch an ausgefallenen Orten und in modernen Varianten.mehr...

Würzburg. Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Robin Benzing und Publikumsliebling Maurice Stuckey verlassen den Basketball-Bundesligisten s.Oliver Würzburg.mehr...

München. Der Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer zu Beginn der Pfingstferien in Bayern ist bei Eltern- und Lehrerverbänden auf Kritik gestoßen. „Es stimmt: Die Regeln müssen eingehalten werden. Aber die Polizei einzuschalten ist doch etwas übertrieben“, sagte der Vorsitzende des Bundeselternrats, Stephan Wassmuth. Zu Beginn der Pfingstferien hatte die Polizei an Flughäfen in Bayern rund 20 Familien erwischt, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen, um mit ihnen in den Urlaub zu fahren. Gegen die Eltern ist bei den zuständigen Landratsämtern Anzeige erstattet worden.mehr...

München. Der FC Bayern hat einem Bericht des „Kicker“ zufolge Interesse an einer Verpflichtung des Abwehrspielers Kevin Vogt von der TSG 1899 Hoffenheim. Wie das Blatt schreibt, imponiert der 26-Jährige dem künftigen Münchner Trainer Niko Kovac, der ab der kommenden Saison beim Fußball-Rekordmeister arbeitet. Vogt spielt seit zwei Jahren im Kraichgau, wo er Stammspieler in der Innenverteidigung ist. Er hat noch einen Vertrag bis 2020.mehr...

München. Der FC Bayern hat einem Bericht des „Kicker“ zufolge Interesse an einer Verpflichtung des Abwehrspielers Kevin Vogt von der TSG 1899 Hoffenheim.mehr...

Cheb. Schwarmbeben sind im Vogtland nichts Ungewöhnliches. Eine besonders starke Erschütterung schreckte am späten Montagabend dennoch die Menschen in der Grenzregion zwischen Tschechien, Sachsen und Bayern auf.mehr...

Kultur

22.05.2018

Vorteil Frank Castorf

München. Frank Castorf feierte mit Janaceks Oper „Aus einem Totenhaus“ sein spätes Debüt an der Staatsoper in München. Das abschließende Buh-Bravo-Duell konnte der umstrittene Regisseur knapp für sich entscheiden - zu Recht.mehr...

München. Bayern Münchens Stürmer Sandro Wagner hat sich nach dem verlorenen Pokal-Finale den nächsten Rüffel von Vereinspräsident Uli Hoeneß innerhalb von wenigen Tagen abgeholt.mehr...

Berlin. Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in der Kritik. Ausgerechnet der Berliner ist bei der WM nun als Video-Schiedsrichter aktiv. Ein Bayern-Nationalspieler fordert ein grundlegendes Nachdenken.mehr...

München. Zu Beginn der Pfingstferien hat die Polizei an Flughäfen in Bayern rund 20 Familien erwischt, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen. Alleine in Nürnberg entlarvten Beamte in elf Fällen Eltern, die mit dem Nachwuchs lieber in den Urlaub flogen, statt die Kinder in den Unterricht zu schicken. Am Allgäu-Airport nahe Memmingen zählten Polizisten zehn Fälle, bei denen Kinder unentschuldigt der Schule fernblieben. Gegen die Eltern ist bei den zuständigen Landratsämtern Anzeige erstattet worden.mehr...

Nürnberg. Julia Görges mag das Tennisturnier in Nürnberg. Bitter für sie: Schon in der ersten Runde ist für sie Schluss. Andrea Petkovic schlägt am Dienstag auf.mehr...

München/Bremerhaven. Die Donau friert seit rund 70 Jahren kaum noch zu. Grund dafür seien die steigenden Winter- und Wassertemperaturen in Mittel- und Osteuropa, erklärte Monica Ionita, Klimaforscherin am Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Bremerhaven.mehr...

Memmingen. Etliche Schulschwänzer hat die Polizei in Bayern kurz vor dem Abflug in den Urlaub geschnappt. In zehn Fällen seien die Eltern beim zuständigen Landratsamt angezeigt worden, teilte die Polizei nach Kontrollen am Allgäu Airport in Memmingen mit.mehr...

Memmingen. Etliche Schulschwänzer hat die Polizei in Bayern kurz vor dem Abflug in den Urlaub geschnappt. In zehn Fällen seien die Eltern beim zuständigen Landratsamt angezeigt worden, teilte die Polizei nach Kontrollen am Allgäu Airport in Memmingen mit. Sie müssten nun mit einem Bußgeld rechnen. Um Urlaub machen zu können, lassen manche Eltern ihre Kinder die Schule schwänzen. Solchen Fällen ging die Polizei nach eigenen Angaben vor den Pfingstfeiertagen nach und kontrollierte am Flughafen mehrere Familien.mehr...

Berlin. Der FC Bayern hat nach dem verlorenen Endspiel im DFB-Pokal Kritik für den schnellen Abgang bei der Siegerehrung zurückgewiesen. „Da muss ich ganz ehrlich zugeben, dass in dem Moment die Spieler und ich sicher nicht dran gedacht haben“, sagte Trainer Jupp Heynckes. „Ich möchte das nachholen und Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg gratulieren. Die Eintracht ist ein würdiger Pokalsieger.“ Das Ganze sei ein Missverständnis gewesen. Wenn er in diesem Moment daran gedacht hätte, hätte er die Mannschaft aufgefordert, zu bleiben.mehr...

Frankfurt/Main. Eine Stadt im Ausnahmezustand: Nach der Rückkehr aus Berlin haben die Pokal-Helden von Eintracht Frankfurt den Triumphmarsch durch die Main-Metropole. Zehntausende Fans bereiteten dem Cupsieger am Sonntag einen begeisterten Empfang in der Heimat. „Das ist der Wahnsinn, was hier los ist“, sagte der überwältigte Sportvorstand Fredi Bobic. Schon auf dem Weg zum Römer säumten Tausende Menschen die Straßen und bejubelten den Autokorso mit den Eintracht-Profis. Rund um das Frankfurter Rathaus feierten dann rund 25 000 Fans ihre Lieblinge.mehr...

München. Die Basketballer des FC Bayern haben in der Playoff-Halbfinalserie vorgelegt. Nach dem klaren Sieg des Pokalsiegers steht Meister Brose Bamberg unter Druck. Die Franken wollen sich im Heimspiel am Mittwoch zurückmelden. Auch ALBA Berlin siegte zum Auftakt souverän.mehr...

Frankfurt/Main. Statt als trauriger Verlierer kommt Niko Kovac als strahlender Triumphator zum FC Bayern. Mit dem Pokalsieg hinterlässt der Kroate in Frankfurt tiefe Spuren und stärkt seine Position für die Herausforderung beim düpierten Rekordmeister.mehr...

Nürnberg. Katharina Hobgarski aus Neunkirchen hat den Einzug in die zweite Runde des Nürnberger Tennisturniers verpasst. Die Nummer 310 der Welt unterlag der Spanierin Lara Arruabarrena mit 6:7 (6:8) und 1:6.mehr...

Berlin. Mit seinen beiden Finaltreffern für die Eintracht war der Frankfurter Ante Rebic der entscheidende Mann im Berliner Olympiastadion. Der scheidende Trainer Niko Kovac erklärte nach dem Sieg über die Bayern, wieso er mit dem Stürmer so gut zurechtkam.mehr...

Berlin. Nach einer Premieren-Saison mit viel Konfusion sorgt der Videobeweis auch im letzten Spiel für Diskussionsstoff. Durch seine Entscheidung in der Nachspielzeit überrascht Felix Zwayer selbst den Pokalsieger. Bei der WM ist er nun ausgerechnet in besonderer Funktion im Einsatz.mehr...

Berlin. DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Eintracht Frankfurt als verdienten Gewinner des DFB-Pokals gewürdigt und den Hessen für die Europa League alles Gute gewünscht. „Ich gönne der Mannschaft den Sieg“, sagte er in der Nacht auf dem Bankett des Pokalsiegers. „Die Eintracht wollte es von Anfang an mehr. Die Leidenschaft, die Einsatzbereitschaft und auch die spielerische Klasse haben aus Ihrem Sieg einen verdienten Sieg gemacht. Dazu gratuliere ich ganz herzlich.“ Der Bundesliga-Achte hatte das Finale gestern Abend gegen Rekordmeister Bayern München überraschend mit 3:1 gewonnen.mehr...

Fürth. Die SpVgg Greuther Fürth trennt sich auf einen Schlag von gleich acht Spielern. Balazs Megyeri, Uffe Bech, Kaylen Hinds, Mathis Bolly, Adam Pinter, Dominik Schad, Jurgen Gjasula und Sercan Sararer verlassen die Franken zum Ende dieser Saison.mehr...

Berlin. DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Eintracht Frankfurt als verdienten Gewinner des DFB-Pokals gewürdigt und den Hessen für die Europa League alles Gute gewünscht.mehr...

Berlin. Der FC Bayern München hat nach dem verlorenen Endspiel im DFB-Pokal noch einmal die Verdienste des scheidenden Trainers Jupp Heynckes gewürdigt. „Es war das letzte Spiel von Jupp. Er geht jetzt in den mehr als verdienten Ruhestand. Es steht dem FC Bayern sehr gut zu Gesicht, Danke zu sagen“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Beim nächtlichen Bankett des Clubs applaudierten die Edelfans dem 73-jährigen Heynckes lange. Zu den Klängen von „Time To Say Goodbye“ hielten die Gäste Schals mit der Aufschrift „Jupp, Jupp, Jupp“ in die Höhe.mehr...

Berlin. Die Pokalsieger aus Frankfurt genossen noch lange ihren Final-Coup über den FC Bayern. Der Erfolg eröffnet dem neuen Trainer neue Möglichkeiten, mit dem scheidenden Kovac gibt es ein schnelles Wiedersehen.mehr...

München. Den Pokalfrust will Uli Hoeneß nicht mit teuren Einkäufen bekämpfen, Karl-Heinz Rummenigge lässt sich einen Megatransfer lieber offen. Von den Stars gibt es ein Titelversprechen. Rummenigge erinnerte an die Schmerzen im Jahr vor dem Triple.mehr...

Berlin. Spieler und Trainer des FC Bayern München haben nach dem verlorenen Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt ihren schnellen Abgang aus dem Innenraum noch vor der Pokalübergabe im Nachhinein bedauert. Er müsse ganz ehrlich zugeben, dass er und die Spieler in dem Moment nicht daran gedacht hätten, sagte Trainer Jupp Heynckes. „Ich möchte das nachholen und Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg gratulieren.“ Abwehrspieler Joshua Kimmich sagte: Wenn es respektlos rübergekommen sei, tue es ihm leid. Das sei nicht seine Absicht gewesen. „Da war viel Enttäuschung dabei“, so Kimmich.mehr...

Berlin. Davon hatte Niko Kovac geträumt. Der Trainer von Eintracht Frankfurt führt die Hessen in seinem letzten Spiel zum Pokal-Triumph und wechselt als strahlender Sieger zum düpierten FC Bayern München.mehr...

Berlin. Pokalsensation statt Abschiedstriumph: Jupp Heynckes muss seine herausragende Karriere mit einer schmerzhaften Pokalpleite des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt beenden. Der Rekordsieger aus München verpasste beim 1:3 in einem packenden Finale den 19. Titel im Cup-Wettbewerb und damit das angestrebte Double-Geschenk für Heynckes. Der künftige Münchner Coach Niko Kovac feierte mit der Eintracht die erste Trophäe seit 30 Jahren. Die Frankfurter Tore schossen zweimal Rebic und Gaćinović. Den Bayern gelang nur der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich durch Lewandowski.mehr...

Berlin. In einer turbulenten Schlussphase mit zwei Videobeweisen schafft Eintracht Frankfurt die Überraschung gegen den FC Bayern: Die Hessen bejubeln ihren ersten Pokal-Triumph seit 30 Jahren. Bayern-Coach Heynckes beendet seine große Karriere dagegen mit einer Enttäuschung.mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurt hat durch einen Sieg gegen den FC Bayern München den DFB-Pokal gewonnen. Die Mannschaft des künftigen Bayern-Trainers Niko Kovac setzte sich im Endspiel in Berlin überraschend mit 3:1 durch.mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurt hat durch einen Sieg gegen den FC Bayern München den DFB-Pokal gewonnen. Die Mannschaft des künftigen Bayern-Trainers Niko Kovac setzte sich am Samstag im Endspiel in Berlin überraschend mit 3:1 (1:1) durch.mehr...

Berlin. Im DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt hat sich der Wiederanpfiff nach der Halbzeit wegen des Einsatzes von Pyrotechnik um mehrere Minuten verzögert.mehr...

Augsburg. Die Sudetendeutschen können sich vorstellen, in der Zukunft ihr traditionelles Pfingsttreffen in Tschechien zu veranstalten. Wenn von dort eine solche Einladung käme, würde diese geprüft und voraussichtlich angenommen werden, sagte der Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, der CSU-Politiker Bernd Posselt, bei der Eröffnung des Sudetendeutschen Tages in Augsburg. Als möglichen Ort nannte er Brünn, die zweitgrößte Stadt Tschechiens. In den vergangenen Jahren hatte es eine spürbare Annäherung zwischen den Sudetendeutschen und der Regierung in Prag gegeben.mehr...

Berlin. Der FC Bayern will Trainer Jupp Heynckes einen goldenen Abschied schenken. Im 75. Finale um den DFB-Pokal sind die Münchner klarer Favorit gegen Eintracht Frankfurt. Deren zu den Bayern wechselnder Trainer Niko Kovac möchte zum Abschluss feiern.mehr...

Berlin. Im letzten Spiel von Trainer-Ikone Jupp Heynckes will Bayern München zum 19. Mal in der Vereinsgeschichte den DFB-Pokal gewinnen. Der Rekordsieger geht heute als klarer Favorit in das Endspiel gegen Eintracht Frankfurt in Berlin. Mit Ausnahme von Arjen Robben, Arturo Vidal und Jérôme Boateng hat Heynckes alle Stars dabei. Nationaltorwart Manuel Neuer steht erstmals seit September 2017 wieder im Kader, wird aber nicht von Beginn an spielen. Der Außenseiter aus Frankfurt kann die stärkste Formation aufbieten.mehr...

München. Julia Jentsch ist für ihre Rolle in der ARD-Serie „Das Verschwinden“ beim Bayerischen Fernsehpreis als „Beste Schauspielerin“ ausgezeichnet worden.mehr...

Nürnberg. US-Open-Siegerin Sloane Stephens erhält für das Nürnberger Tennisturnier eine Wildcard. Wie die Veranstalter mitteilten, führt die Weltranglisten-Zehnte damit das Teilnehmerfeld der mit 250.000 US-Dollar dotierten Veranstaltung an.mehr...

Berlin. Mit ungewohnter Deutlichkeit hat Bundestrainer Joachim Löw auf die Kritik von Sandro Wagner nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert. „Ich empfinde es als Kritik gegenüber seinen Kollegen, die auch spielen. Er stellt ja manche dar, die bei uns schon ewig spielen, die bei uns zu den Führungsspielern gehören, wie wenn sie so ausgemachte Vollidioten wären und nur noch deswegen bei uns sind, weil sie nicht ihre Meinung sagen“, sagte Löw bei einer Veranstaltung der „Bild“-Zeitung in Berlin dem TV-Sender Sky Sport News HD.mehr...

München. Bundestrainer Joachim Löw wehrt sich deutlich gegen Kritik von Sandro Wagner. Auch beim FC Bayern zeigt man am Tag vor dem DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt wenig Verständnis für den Rücktritt des 30-Jährigen aus der Fußball-Nationalmannschaft.mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurt steht zum achten Mal im Pokal-Endspiel, und zum zweiten Mal nacheinander. Gegen Bayern München sind die Hessen Außenseiter. Kampflos wollen sie dem Rekordsieger den Pott aber nicht überlassen.mehr...

Berlin. Niko Kovac will sich nach gut zwei Jahren mit einem Pokal-Triumph von Eintracht Frankfurt verabschieden. „Wir müssen alles abrufen und ans Maximum kommen. Und wir müssen darauf hoffen, dass die Bayern nicht solch einen guten Tag erwischen. Dann kann morgen etwas passieren“, sagte Kovac vor dem Endspiel morgen gegen den Rekord-Pokalsieger aus München. Für den 46-Jährigen ist es das letzte Spiel als Eintracht-Trainer. Im Sommer tritt er bei den Bayern die Nachfolge von Jupp Heynckes an.mehr...

Berlin. Thomas Müller steht dem FC Bayern München im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt zur Verfügung. Der Nationalspieler hat seinen Magen-Darm-Infekt rechtzeitig auskuriert und sich für die Partie morgen in Berlin fit gemeldet. „Er ist wieder gesund, ich habe keine Bedenken“, sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Gleichzeitig stellte er klar, dass Nationaltorwart Manuel Neuer bei seinem Comeback auf der Bank sitzen wird. „Er wird im Aufgebot stehen, aber nicht von Beginn an spielen“, sagte Heynckes. Neuer hatte sein letztes Spiel für die Bayern im September 2017 bestritten.mehr...

München. Bayern München muss auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft im Halbfinale gegen Serien-Champion Brose Bamberg ran. Auch ALBA Berlin steht in den Playoffs der Basketball-Bundesliga vor einer kniffligen Aufgabe.mehr...

München/Berlin. Nach acht Monaten Verletzungspause kehrt Manuel Neuer in den Kader des FC Bayern München zurück. Der Weltmeister trat die Reise nach Berlin an und wird am Samstag erstmals seit September 2017 wieder zum Aufgebot des deutschen Fußball-Rekordmeisters zählen. Dies teilte der FC Bayern mit. Dies sei die „vielleicht schönste Nachricht des Tages“. Auch Thomas Müller ist dabei, der zuletzt einen Magen-Darm-Infekt hatte. Fehlen werden im Endspiel gegen Eintracht Frankfurt um den künftigen Bayern-Coach Niko Kovac hingegen Jérôme Boateng, Arturo Vidal und Arjen Robben.mehr...

München. Nationaltorwart Manuel Neuer steht im Kader des FC Bayern München für das DFB-Pokalendspiel am Samstag in Berlin. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag mit. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.mehr...

München. Nationaltorwart Manuel Neuer steht im Kader des FC Bayern München für das DFB-Pokalendspiel am Samstag in Berlin. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag mit. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.mehr...

Berlin. Bundestrainer Joachim Löw sieht seinen Kapitän wieder in einer Wettkampfrolle. Allerdings sitzt Manuel Neuer im Pokalfinale nur auf der Bank. Bayern-Coach Jupp Heynckes prophezeit einen WM-Start des Ausnahmetorhüters: „Die Nation kann ganz beruhigt sein.“mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic sieht nach dem Streit mit dem FC Bayern wegen der Verpflichtung von Trainer Niko Kovac keinen Grund für eine Entschuldigung bei den Münchnern. „Zu dieser Kritik stehe ich, mit Sicherheit. Mein Standpunkt war kein persönlicher, sondern der Standpunkt von Eintracht Frankfurt“, sagte Bobic dem Internetportal Sportbuzzer. Man habe „in der Situation richtig gehandelt. Ich habe nur angesprochen, wie man unter Vereinen miteinander umgehen sollte. Das von Bayern war dann ein persönlicher Angriff“, sagte Bobic.mehr...

Brüssel. Maßvoll und angemessen: So bezeichnet die EU-Kommission seit Wochen die geplanten Mittelkürzungen für Landwirte und strukturschwache Regionen. Nun haben Haushaltsexperten des Europaparlaments nachgerechnet - und eine böse Vermutung.mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic sieht nach dem Streit mit dem FC Bayern wegen der Verpflichtung von Trainer Niko Kovac keinen Grund für eine Entschuldigung bei den Münchnern.mehr...

Berlin. Eigentlich will die große Koalition Asylverfahren dramatisch beschleunigen - doch ob das klappt, ist jetzt schon wieder fraglich. Die CSU holt deshalb eine alte Forderung hervor.mehr...

Berlin. Nach wochenlangen Vorwürfen gegen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geht die Behörde in die Offensive. Tausende positive Asylentscheidungen sollen noch einmal überprüft werden. Doch das Thema ist damit noch nicht vom Tisch. Neue Vorwürfe stehen im Raum.mehr...

Berlin. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder ist besorgt wegen stark steigender Flüchtlingszahlen aus der Türkei und Nordafrika - und bringt deshalb eine Zurückweisung von Migranten an der deutschen Grenze ins Gespräch. Der CSU-Politiker sagte der „Bild“-Zeitung: Unkontrollierte Zuwanderung habe schon einmal 2015 die Sicherheitslage in Deutschland grundlegend verändert. Das dürfe sich nicht wiederholen. Sollten die geplanten Ankerzentren zur Aufnahme von Migranten nicht funktionieren, werde es an der Grenze Zurückweisungen geben müssen, so Söder.mehr...

München. Nationaltorhüter Manuel Neuer wird nach „Bild“-Informationen beim Pokalfinale wieder im Kader des FC Bayern München sein. Der 32-Jährige, der zuletzt acht Monate verletzt ausfiel, werde beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt auf der Bank sitzen, berichtet die Zeitung. In der Startelf stehe Ersatztorwart Sven Ulreich. Eine offizielle Bestätigung gibt es bisher nicht. Neuer war am Dienstag trotz der Pause für den vorläufigen Kader der Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland nominiert worden.mehr...

München/Berlin. Gute Nachricht für Joachim Löw: Manuel Neuer steht beim Pokalfinale erstmals seit langer Zeit wohl wieder im Bayern-Kader. Womöglich kann er gegen Frankfurt sogar schon Spielpraxis für die WM sammeln.mehr...

München. Der „Söder-Effekt“ scheint rasch verpufft zu sein: 42 Prozent sind nicht das Umfrageergebnis, das sich die erfolgsverwöhnte CSU wenige Monate vor der Landtagswahl wünscht. Doch wirklich miserabel steht in einer zweiten Umfrage die SPD da.mehr...