Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bei Lidl verkauftes Hähnchenbrustfilet zurückgerufen

Bogen. Lidl-Kunden sollten in ihre Kühlschränke schauen. Der Discounter hat eine bestimmte Charge Hähnchenbrustfilets „Landjunker Familien-Packung“ zurückgerufen. Verbraucher bekommen den Kaufpreis erstattet.

Bei Lidl verkauftes Hähnchenbrustfilet zurückgerufen

Dieses Hähnchenbrustfilet ist zurückgerufen worden. Foto: Dr. Edwin Ernst/Lebensmittelwarnung.de/dpa

Achtung, Verletzungsgefahr: Der Hersteller des bei Lidl verkauften Hähnchenbrustfilets „Landjunker Familien-Packung“ hat einen Teil der Ware zurückgerufen.

„Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auf der Oberfläche des Produktes Metallfremdkörper befinden“, teilte das niederbayerische Unternehmen Frischland Premium Spezialitäten mit. Es bestehe Verletzungsgefahr.

Betroffen ist das Produkt „Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet Teilstück, 1.000 g“ mit dem Verbrauchsdatum 04.12.2017 und dem Identitätskennzeichen DE NI 11101 EG (siehe ovales Symbol auf der Rückseite der Verpackung).

Es sei bei Lidl in Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen verkauft worden. Das Produkt könne in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden, der Kaufpreis werde erstattet.

Anzeige
Anzeige