Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Beim All-you-can-eat-Buffet heimlich etwas mitnehmen?

Berlin. Ein All-you-can-eat-Buffet bietet meist eine große Auswahl. Alles ist irgendwie lecker. Alles kann man nicht probieren, weil man schon satt ist. Vielleicht einfach ein paar Köstlichkeiten mitnehmen?

Beim All-you-can-eat-Buffet heimlich etwas mitnehmen?

All-you-can-eat: Man kann alles kosten und so viel essen, wie man möchte. Darf man sich auch etwas mitnehmen? Foto: Jens Kalaene

Manche Frage traut man kaum zu stellen - nicht einmal dem Partner, und auch nicht einem Arzt oder Anwalt. Das Thema ist unangenehm. Doch wie gut, dass einen Freund gerade ganz genau dasselbe Problem beschäftigt. Fragen wir also doch mal für ihn...

Die Frage heute: Mein Freund besucht gerne All-you-can-eat-Restaurants. Darf er sich vom Buffet da heimlich etwas mitnehmen?

Die Antwort: Meistens nein. „In einem Restaurant werden die Speisen und Getränke grundsätzlich zum Verzehr an Ort und Stelle angeboten“, sagt Sybille Zeuch vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband. Ein Buffetangebot beinhalte nicht, dass sich die Gäste Lunchpakete zusammenstellen. Das Mitnehmen von Speisen und Getränken sei deshalb in der Regel nicht vom Vertragsinhalt erfasst. Oft gibt es in den Restaurants entsprechende Hinweisschilder, oder die Mitarbeiter achten darauf.

In vielen Hotels gebe es mittlerweile jedoch für den kleinen Hunger an der Rezeption Äpfel oder andere kleine Snacks, so Zeuch.

Anzeige
Anzeige