Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Benedict Cumberbatch schätzt Alltagshelden

Stuttgart. Auf der Leinwand verkörpert Benedict Cumerbatch Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten. Aber eigentlich kommt es auf etwas anderes an.

Benedict Cumberbatch schätzt Alltagshelden

Benedict Cumberbatch bei der Premiere des Films „Avengers: Infinity War“ in Los Angeles. Foto: Jordan Strauss

Für „Doctor Strange“-Darsteller Benedict Cumberbatch sind ganz normale Menschen die wahren Helden. „Wir erwarten viel zu sehr von Politikern und Führungspersonen, Antworten auf die Probleme unserer Welt zu finden“, sagte der 41-Jährige der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“. „Dabei sind die wahren Helden die, die sich selbst ermächtigen und etwas bewegen.“

Beispiele seien Hashtag-Bewegungen gegen sexuellen Machtmissbrauch wie #Metoo oder Schüler, die in den USA gegen die Waffenlobby auf die Straße gehen. „Jeder von uns hat es in der Hand, für Veränderung zu sorgen.“ Cumberbatch ist von diesem Donnerstag an in der Rolle des „Doctor Strange“ im Superheldenfilm „Avengers: Infinity War“ im Kino zu sehen.

Anzeige
Anzeige