Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Benjamin Fasse schießt SV Preußen zum Sieg

Fußball-Bezirksliga 8

LÜNEN Befreiungsschlag für den SV Preußen Lünen im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga 8: Der 3:2-Siegtreffer gegen den FV Scharnhorst gelang Benjamin Fasse in der 92. Minute.

von Von Marco Winkler

, 22.04.2010
Benjamin Fasse schießt SV Preußen zum Sieg

Interimstrainer Holger Branse (Mitte) ging kämpferisch mit gutem Beispiel voran.

Der Sieg deutete auf eins hin: Die Maßnahme, Spielertrainer Christian Koch eine Pause zu gönnen und durch Holger Branse und Michael Sieg zu ersetzen, glückte. Das neue Gespann nutzte dies auch gleich für einige Änderungen. So lief Sieg überraschend als einzige Spitze auf. Ihm wurde Marco Kruse, der nach seinem Wechsel aus Alstedde nur in der A-Liga-Zweiten zum Einsatz kam, zur Seite gestellt. Außerdem agierten die Hausherren mit drei Sechsern im Mittelfeld, um die starke Offensive der Gäste einzufangen.

Die Umstellungen machten sich gleich bezahlt, als Sieg einen langen Ball von Grenigloh erlief und zum 1:0 traf. Doch nur wenig später gelang den Dortmundern der Ausgleich. Doch im Gegensatz zu den vorherigen Vorstellungen behielten die Preußen die Marschroute bei. In der Schlussphase ging es hin und her. Scharnhorst legte vor und traf zum 2:1. "Wir haben auch danach die Köpfe nicht hängen lassen", freute sich Branse. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Tim Holz verwandelte eine Ecke direkt zum 2:2.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Benjamin Fasse für den umjubelten Siegtreffer. "Das war ein Erfolg für die Moral. Doch wir müssen jetzt nachlegen", nahm Branse das Team in die Pflicht.

Philipp Grenigloh - Lukas Fluder, Sebastian Borchardt, Karsten Mrochen, Markus Frank, Marc Juwig, Holger Branse, Tom Meier (70. Benjamin Fasse), Tim Holz, Marco Kruse, Michael Sieg (77. Simon Fasse) -

Holger Branse/Michael Sieg

1:0 Sieg (20.), 1:1 (24.), 1:2 (72.), 2:2 Holz (74.), 3:2 B. Fasse (90.+2)