Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Berlin Mural Fest: Streetartkünstler gestalten Hauswände

Berlin. Sie aus der ganzen Welt nach Berlin geströmt: Streetartkünstler haben rund 30 öde Hauswände bunt gemacht. Ein buntes Rahmenprogramm rundet das Happening ab.

Berlin Mural Fest: Streetartkünstler gestalten Hauswände

Streetartkünstler Tasso legt letzte Hand an sein Kunstwerk an. Foto: Paul Zinken

„Nackenstarre garantiert“ - das versprechen die Organisatoren des Berlin Mural Festes. Mehr als 100 Streetartkünstler haben rund 30 Hauswände in der Stadt bemalt, beklebt und besprayt, wie die Organisatoren vom Verein Berlin Art Bang mitteilten.

Auf über 10.000 Quadratmetern sind überdimensionale Wandbilder (englisch: murals) entstanden. Von der ABS Crew aus Peking bis zu YAT aus Paris: Streetart-Künstler aus der ganzen Welt haben die Open-Air-Gallery gestaltet.

Am Pfingstwochenende lockt ein Begleitprogramm mit Kunsttouren, Skateboardcontest, elektronischer Musik, Live-Paintings und Musik-Performances. Nach dem Wochenende bleibt die Kunst erhalten - Eintritt: frei.

In Berlin gibt es viele fensterlose Brandmauern. Jahrzehntelang tobten sich vom Senat beauftragte Künstler oder Hausbesetzer darauf aus. Heute sind es StreetartKünstler aus aller Welt - auch außerhalb des Festivals.

Anzeige
Anzeige